Walzenhauser Bähnli nimmt erste Hürde

Die Kantone Ausserrhoden und St.Gallen schliessen bis Ende Jahr eine Vereinbarung mit den Appenzeller Bahnen zur Weiterentwicklung der Walzenhausen-Linie ab.

Merken
Drucken
Teilen
Das Bähnchen von Rheineck nach Walzenhausen steht vor einer ungewissen Zukunft.

Das Bähnchen von Rheineck nach Walzenhausen steht vor einer ungewissen Zukunft.

Bild: Raphael Rohner

(gk) Die Ausserrhoder Kantonskanzlei schrieb in ihrer Medienmitteilung vom 27. Mai, die Kantone Appenzell Ausserrhoden und St.Gallen hätten die Möglichkeiten bezüglich dem Bahnangebot von Rheineck nach Walzenhausen geprüft. Das Bähnli weist seit Jahren eine rückläufige Nachfrage sowie einen sinkenden Kostendeckungsgrad auf. Ausserdem stehen in den nächsten Jahren hohe Investitionen in die Erneuerung der Infrastruktur an. Die Ergebnisberichte und touristische Potenzialstudie sind auf der Website des Kantons einsehbar.

Beim Walzenhuuser Bähnli ist der Handlungsbedarf hoch, da das Fahrzeug altersbedingt jederzeit ausfallen könnte. Die Appenzeller Bahnen prüfen zurzeit, ob die Bahn als automatisierte Zahnrad- oder Seilbahn weitergeführt werden kann. Automatisierte Bahnen haben tiefere Betriebskosten, eine Verdichtung des Fahrplanangebots wäre einfach. Die Kantone Ausserrhoden und St.Gallen schliessen nun bis Ende Jahr eine Vereinbarung mit den Appenzeller Bahnen zur Weiterentwicklung der Linie ab und treffen mit den betroffenen Gemeinden eine Vereinbarung bezüglich der Modalitäten, falls die Mindestkostendeckungsgrad trotz der Massnahmen nicht erreicht werden.

Walzenhausens Gemeinderat, der mit dem Gemeindepräsidenten in der Begleitgruppe vertreten war, freut das vorläufige Ergebnis. Er wird sich weiter für den Bestand der Bahnverbindung einsetzen – unabhängig davon, ob die künftige Betriebsform in bemannter oder automatisierter Form gestaltet wird. Der Mehrwert bei einem Umstieg auf eine Buslösung gegenüber der Bahnverbindung ist nach Einschätzung des Gemeinderates soweit nicht ausgewiesen, als dass dieser in Betracht gezogen werden soll.