Walzenhausen
Ein Apéro und viel Austausch – Unternehmertreffen in Walzenhausen war gut besucht

Anlässlich des 15. Walzenhauser Wirtschaftsapéros lud die Gemeinde zu zwei Firmenbesichtigungen ein. Anschliessend folgte der gesellige Teil, bei dem Vertretern von Wirtschaft und Gewerbe miteinander sprechen konnten.

Isabelle Kürsteiner
Drucken
Teilen
Gemeindepräsident Michael Litscher begrüsste eine stattliche Anzahl Gewerbetreibende zum 15. Wirtschaftsapéro.

Gemeindepräsident Michael Litscher begrüsste eine stattliche Anzahl Gewerbetreibende zum 15. Wirtschaftsapéro.

Bild: PD

Gemeindepräsident Michael Litscher begrüsste unlängst bei bestem Wetter rund 60 Unternehmer zum Anlass im Güetli. Seit der letzten Veranstaltung vor zwei Jahren hätten einige Firmen ihren Sitz nach Walzenhausen verlegt und es sei gar zu Neueintragungen gekommen, stellte der Gemeindepräsident in seiner Begrüssung fest. Es brauche Mut, ein Unternehmen zu gründen, sagte Litscher, und wünschte den Anwesenden viel Erfolg «bim Gschäfte» in und um Walzenhausen.

Im Anschluss standen zwei Firmenbesichtigungen auf dem Programm. Geschäftsführer Rolf Bölsterli von der HBB Biegetechnik AG und Rainer Unterstaller, geschäftsführender Gesellschafter der Acatis Fair Value Investment AG, luden mit ihren Teams zu Rundgängen durch die beiden Firmen, die sich unter einem Dach im Güetli 166 befinden.

Prototypen für den Weltmarkt hergestellt

Die HBB Biegetechnik AG stellt Produkte für die Schienenfahrzeugbranche, den Flugzeugbau, die Automobilindustrie oder auch für Unternehmen aus der Fördertechnik. Kernkompetenzen des Unternehmens sind nebst verschiedenen Biegetechniken auch komplexe Schweisstechniken sowie die mechanische Bearbeitung gebogener Profile mit mittels Wärme.

Die Firma verfügt über grosses Know-how in der Produkteentwicklung, weshalb in Walzenhausen schon so mancher Prototyp für den Weltmarkt kreiert, konstruiert und erfolgreich eingesetzt worden sei, so der Geschäftsführer. Im oberen Stockwerk des Gebäudes im Güetli befindet sich die Zweigniederlassung der Acatis Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft GmbH sowie weitere Firmen unter dem Acatis-Dach. 2004 in Basel gegründet, startete die Acatis Fair Value Investment AG 2009 mit einem Fondsvolumen von zwei Millionen Franken. Die Acatis-Inhaber, Hendrik Leber und Gattin Claudia Giani Leber, waren zum Wirtschaftsapéro nach Walzenhausen gekommen. Sie arbeiten für gewöhnlich von Frankfurt am Main aus. Mit ihrem Firmenkonsortium verwalten die Inhaber aktuell ein Vermögen von rund 13,4 Mia. Franken.

Nach den Rundgängen folgte der gesellige Teil. Beim gemütlichen Zusammensein unter Einhaltung der geltenden Corona-Vorschriften fand ein reger Austausch zwischen den Vertretern von Wirtschaft und Gewerbe statt.

Spende für die Jugendfeuerwehr

Auf das Gastgebergeschenk der Gemeinde und ein Präsent an die teilnehmenden Unternehmerinnen und Unternehmer verzichteten sowohl Rolf Bölsterli als auch Rainer Unterstaller im Namen ihrer Gesellschaften. Ihr Wunsch war es, eine Spende an eine ortsansässige Organisation auszurichten. Die Wahl der gastgebenden Firmen fiel auf die Jugendfeuerwehr Walzenhausen.

Die HBB Biegetechnik AG und die Acatis Fair Value Investment AG unterstützen den Verein mit je 1000 Franken. Ein Beitrag der Gemeinde Walzenhausen rundet die Spende zuhanden der einzigen Jugendfeuerwehr im Kanton Appenzell Ausserrhoden ab.

Aktuelle Nachrichten