Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WALZENHAUSEN: Das Schulhaus Wilen macht sich hübsch

Zu Beginn des neuen Schuljahres 2017/18 putzt sich das Schulhaus Wilen heraus. Das stattliche Gebäude wurde seinerzeit als Waisenhaus erbaut.
Peter Eggenberger
Das ehemalige Waisenhaus wird erneuert. (Bild: Peter Eggenberger)

Das ehemalige Waisenhaus wird erneuert. (Bild: Peter Eggenberger)

Wie früher landauf und landab üblich, wurden elternlose Kin­-der und unbemittelte Einwohner in Waisen- und Armenhäusern untergebracht. So auch in Walzenhausen, wo 1874 im Almendsberg, an der Strasse in Richtung Rheineck, ein grosses Gebäude erworben und als Armenhaus eingerichtet wurde.

Ein Heim für bis zu sechzig Kinder

1906 erfolgte in der sogenannten äusseren Rhode der Bau eines Waisenhauses in neubarockem Stil. Im Neubau im Weiler Wilen (unterhalb der Strasse in Richtung Berneck) wohnten in den Anfangsjahren zwischen 50 und 60 Kinder.

Seit 1969 ein Schulgebäude

Rückläufige Einweisungen und andere Kinder-Betreuungsmöglichkeiten führten 1969 zur Aufhebung des Waisenhausbetriebs. Das Gebäude diente neu als Kindergarten und Arbeitsschule, und im Verlaufe der Jahre erfolgte der Ausbau zum eigentlichen Primarschulhaus samt Kindergartenklassen.

Peter Eggenberger

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.