Walzenhausen
«Das Dorf erfährt eine wesentliche Aufwertung»: Walzenhausen hat wieder einen Lebensmittelladen

Der «Mercato»-Shop im Bahnhofgebäude wird markant erweitert. Damit wird das Dorfzentrum neu belebt. Man zähle auf die Solidarität der Einwohner.

Peter Eggenberger
Merken
Drucken
Teilen
Mit einem grösseren Lebensmittelladen werden Bahnhof und Dorfzentrum aufgewertet.

Mit einem grösseren Lebensmittelladen werden Bahnhof und Dorfzentrum aufgewertet.

Bild: egb

Im leer stehenden Bahnhof kehrt Leben ein. Wohl Mitte Juli erhält die Gemeinde dank der Erweiterung des «Mercato» ein Laden mit Artikeln des täglichen Bedarfs. So erfüllt sich ein von der Bevölkerung lange gehegter Wunsch.

Michael Litscher, Gemeindepräsident Walzenhausen

Michael Litscher, Gemeindepräsident Walzenhausen

Bild: Monika Egli

«Wir sind glücklich, dass sich der Laden dank der Zusammenarbeit von Bahnhof Walzenhausen AG, Mercato Shop AG und Gemeinde bald realisieren lässt. Das Dorf erfährt eine wesentliche Aufwertung», sagt der Gemeindepräsident, Michael Litscher. Seit der Schliessung des Lebensmittel- und Molkereiladens von Monika und Mario Enzler Ende 2018 wurde eine Einkaufsmöglichkeit vermisst. Die Detaillisten Bäckerei Meyerhans und Metzgerei Heis sowie der im Kiosk im Bahnhof versuchten, die Lücke zu schliessen, wobei das Ladensortiment aus Platzgründen auf das Nötigste beschränkt war.

Bahnhof AG belebt das Dorfzentrum

Nachdem die bis vor Kurzem im Bahnhof ansässige Bodenbelagsfirma Gloor in Leuchen ein neues Domizil gefunden hatte, standen die Räume leer. «Das war für uns der Moment zum Handeln», sagt Hansueli Jüstrich, Präsident der Walzenhauser Bahnhof AG. Die in der Bevölkerung breit abgestützte, 2015 gegründete AG erwarb das Gebäude 2016 von den Appenzeller Bahnen. Jüstrich: «Ziel der AG ist die Belebung des Dorfes, was mit der Einrichtung eines erweiterten Shops zweifellos erreicht wird. Wir zählen auf die Solidarität der Einwohner und hoffen, dass die neue Einkaufsmöglichkeit genutzt wird.»

«Dank meiner bisherigen Erfahrung mit Mercato-Shops diverser Grösse – in Heiden, Teufen, Bühler, Gais, Appenzell, Herisau und Arbon – bin ich zuversichtlich, dass die Vergrösserung in Walzenhausen zum Erfolg wird», sagt Yvonne Schoch, Eigentümerin der Mercato Shop AG. Als langjährige Geschäftsführerin kaufte sie 2017 die als Tochtergesellschaft der Appenzeller Bahnen betriebene Firma und machte sich selbstständig.

Künftig mit einer bedienten Postagentur

Die mit einem Wanddurchbruch und mehr verbundene Vergrösserung des Lokals ermöglicht eine grosse Erweiterung des Sortiments, vor allem bei Frischprodukten. Auch Souvenirs, Papeterieartikel, die Postagentur (neu wird sie bedient), ein Raum zur Abholung von Paketen sowie ein Café gehören dazu.

Im Bahnhof gibt es weiter die Bereiche der Rheineck-Walzenhausen-Bahn, einen Coiffeursalon, einen Bancomaten und öffentliche Toiletten. Neben dem Bahnhof (mit Postautohaltestellen) befinden sich eine Bäckerei, ein weiterer Coiffeursalon, Praxen und Therapieangebote, die Gemeindeverwaltung, eine Druckerei, ein Gasthaus Gambrinus und eine Metzgerei. Ein kleiner Raum mit Schaufenster im Bahnhof ist von einer Firma gemietet, die hier ihre Produkte zeigt.