Walzenhausen: 1.-Liga-Leader

FAUSTBALL. Am Samstag stand der Aufsteiger aus Walzenhausen zum ersten Mal im Einsatz. Mit dem letztjährigen 1.-Liga-Dritten aus Diepoldsau und Mitaufsteiger Affeltrangen standen auch gleich zwei wegweisende Spiele auf dem Programm.

Drucken

FAUSTBALL. Am Samstag stand der Aufsteiger aus Walzenhausen zum ersten Mal im Einsatz. Mit dem letztjährigen 1.-Liga-Dritten aus Diepoldsau und Mitaufsteiger Affeltrangen standen auch gleich zwei wegweisende Spiele auf dem Programm.

Es war ein gelungener Start der Appenzeller; so richtig absetzen konnten sie sich gegen Diepoldsau nicht. Im ersten Satz hatte man zwar meistens alles im Griff, doch durch Eigenfehler blieb der Gegner immer wieder im Spiel. Am Ende des Satzes klappte dann wieder alles und ging in der Verlängerung an Walzenhausen. Ähnlich gestaltete sich das Spiel im zweiten Satz, den die Appenzeller ebenfalls für sich entscheiden konnten.

Im dritten Satz konnten sich die Appenzeller dann erstmals mit zwei, drei Bällen absetzen. Bis zum Schluss zogen sie diese Führung durch und verwerteten dann den zweiten Matchball mit einem Ass vom stark servierenden Lukas Züger. Somit bezwang man den Mitfavorit auf den Titel gleich mit 3:0.

Siegreich ging es für Walzenhausen im Duell gegen Affeltrangen weiter. Trotz einzelner Durchhänger gewannen sie alle drei Sätze; ein klares 3:0, obwohl die Leistung nicht überragend war. Die beiden Siege hatten ihren Ursprung in der Defensive und beim Service. Lukas Züger setzte den Gegner mit seinen Sprung-Anschlägen in allen Sätzen immer wieder unter Druck.

Mit Beda Kellenberger kommt der Matchwinner aber aus der Defensive. Durch einen Auslandaufenthalt und der Rekrutenschule konnte Kellenberger fast ein halbes Jahr nicht mehr trainieren. Doch auf dem Platz war davon nichts zu sehen. Auch Sandro Pfändler und Noah Kellenberger boten in der Defensive eine super Leistung. Deshalb und wegen seiner Verletzung kam der Brasilianer Alvaro Englert nicht zum Einsatz. Diese Verletzung sollte aber nächste Woche auskuriert sein. (rep)

Aktuelle Nachrichten