Vortrag: «Pubertät, die zweite Geburt»

ALTSTÄTTEN. In der Aula des Oberstufenschulhauses Wiesental in Altstätten findet am kommenden Donnerstag von 19.30 bis 21.30 Uhr der öffentliche Vortrag «Pubertät, die zweite Geburt» statt. Alle Interessierten sind zum kostenlosen Vortrag, organisiert von der Jugendarbeit Oberes Rheintal, eingeladen.

Merken
Drucken
Teilen
Pädagoge und Hirnforscher Christoph Bornhauser bietet Tips rund um die Pubertät. (Bild: pd)

Pädagoge und Hirnforscher Christoph Bornhauser bietet Tips rund um die Pubertät. (Bild: pd)

Mit jedem Tag reifen die Kinder zu einer einmaligen Persönlichkeit. Die Pubertät wird zur Baustelle dieser Entwicklung, in der kein Stein auf dem anderen bleibt. Wissenschafter sprechen von einer Art zweiter Geburt des Menschen. Einige Jugendliche kehren sich völlig nach innen, reden kaum mehr, andere werden respektlos, entwickeln sich zu vollautomatischen Widerspruchsmaschinen, bei anderen scheint diese Phase fast spurlos vorüber zu gehen. Sowohl für die Heranwachsenden wie auch die Eltern gilt die Pubertät als Herausforderung.

Renommierter Referent

Christoph Bornhauser, Pädagoge und Experte für die Förderung kindlicher und jugendlicher Entwicklung, zeigt mit Hilfe der neusten Erkenntnisse der Neurobiologie die Chancen aus der Sicht des Jugendlichen, der Eltern und Ausbildungsverantwortlichen.

Bornhauser ist stellvertretender Gesamtleiter der SBW-Lernhäuser in Romanshorn. Das SBW – «Haus des Lernens» ist ein international tätiger Bildungsanbieter, der Kinder und Jugendliche vom Kindergarten bis zur Berufsbildung oder Matura begleitet.

Tips für humorvollen Umgang

Am Vortrag erfahren Interessierte konkrete Tips und Hilfen für einen entspannten, ja humorvollen Umgang mit Pubertierenden. Es wird aufgezeigt, dass der anspruchsvolle Lebensabschnitt auch eine Chance sein kann.

Nach dem Vortrag sind alle zum Apéro eingeladen. Der Anlass wird veranstaltet von der Jugendarbeit Oberes Rheintal, unterstützt und ermöglicht durch alle Gemeinden des oberen Rheintals, die Stadt Altstätten und das Familienforum Altstätten. Weitere Informationen: www.jugend-or.ch. (sk)