Vor 105 Jahren starb Henry Dunant

HEIDEN. Am Freitag, 30. Oktober, findet auf dem Dunantplatz in Heiden die Gedenkfeier am Todestag von Rotkreuzgründer Henry Dunant statt. Rotkreuz-Delegationen aus Deutschland und Österreich werden Dunant die Ehre erweisen.

Drucken
Teilen

HEIDEN. Am Freitag, 30. Oktober, findet auf dem Dunantplatz in Heiden die Gedenkfeier am Todestag von Rotkreuzgründer Henry Dunant statt. Rotkreuz-Delegationen aus Deutschland und Österreich werden Dunant die Ehre erweisen. Die Gedenkfeier ist auch die Finissage für die Kunstaktion «Menschlichkeit ohne Grenzen». Rednerin ist Christine Bär-Zehnder, Gemeindepräsidentin von Riggisberg BE. In der Gemeinde Riggisberg mit 2400 Einwohnerinnen und Einwohnern wird ein Durchgangszentrum für Asylsuchende geführt. Riggisberg gilt als Vorzeigegemeinde im Umgang mit Flüchtlingen. Im Anschluss an die Gedenkfeier lädt der Verein Henry-Dunant-Museum im Kursaal zu Gerstensuppe mit Brot. Besammlung zur Gedenkfeier ist am 30. Oktober um 18.30 Uhr hinter dem Henry-Dunant-Museum. Dann folgt der Fackelmarsch zum Dunantplatz. (pd)