Von Unteroffizier bis Instruktor

An der Gesamtübung der Feuerwehr Oberriet Anfang Juli sind Angehörige der Feuerwehr befördert worden. Vorher aber galt es, mit dem Velo zu einigen Posten zu fahren und Aufgaben zu lösen.

Drucken
Teilen

OBERRIET. Rund 75 Angehörige der Feuerwehr (AdF) haben mit dem Velo an der Übung mitgemacht. Bei den Aufgaben an den Posten waren Geschicklichkeit, Teamgeist, Einschätzungsvermögen und Fahrtechnik gefragt. Gewonnen hat der dritte Zug. Ganz knapp. Vor dem gemütlichen Teil des Abends beförderte Gemeinderat Roman Ammann fünf AdF in die nächsthöhere Stufe. Jeannette Loher, Raphael Wüst und Sandro Gschwend wurden nach absolvierter Weiterbildung als Unteroffiziere ausgezeichnet. Roman Büchler hat die Sporen als Unteroffizier abverdient und ist zum Wachtmeister aufgestiegen. Pascal Rusch hat nach den Jahren als Aspirant den Schritt zum Schweizerischen Instruktor in Angriff genommen und sämtliche Selektionen bestanden. Er ist seit einigen Jahren Pikettzugführer und seit Anfang Jahr Kommandant der Rheintalischen Jugendfeuerwehr. Dies alles zeichnet den neu ernannten Oberleutnant aus. Den Beförderten wünschte sowohl der Feuerschutz-Kommissionspräsident im Namen des Gemeinderats als auch das Kader gute Erlebnisse mit der Mannschaft und viel Freude beim Anwenden des Erlernten. Nachtessen und der Ausklang waren ein würdiger Abschluss vor den Sommerferien, die für die Organisation nur eingeschränkt gelten. (pd)