Volles Haus bei offener Tür

Die neue Raiffeisenbank in der Überbauung Freihof in Altstätten öffnete am Samstag zu einem Tag der offenen Tür ihre Pforten und liess die interessierten Besucher hinter die Kulissen blicken.

Gerhard Huber
Drucken
Teilen
«Ready for take-off»: Der Leiter der Raiffeisenbank Oberes Rheintal, Norbert Lüchinger, mit seinen Mitarbeiterinnen. (Bilder: Ulrike Huber)

«Ready for take-off»: Der Leiter der Raiffeisenbank Oberes Rheintal, Norbert Lüchinger, mit seinen Mitarbeiterinnen. (Bilder: Ulrike Huber)

ALTSTÄTTEN. Schon seit dem Frühjahr hat die neue Raiffeisenbank Oberes Rheintal in Altstätten für ihre Kunden geöffnet. Es war an der Zeit, die neuen Schalter- und Büroräume an einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit zu präsentieren. Einen Blick hinter die Kulissen werfen zu lassen. Und damit die Möglichkeit für alle Kunden für einen kleinen Schwatz mit «ihrem» Berater zu schaffen. Gelegenheit, auch die Leute kennenzulernen, die sonst verborgen im Back-Office ihrer Tätigkeit nachkommen.

Ständiges Kommen und Gehen

Die Kunden, Genossenschafter und Interessierten machten reichlich Gebrauch von dieser Möglichkeit. «Ich bin erstaunt und begeistert über das riesige Interesse», zeigte sich Norbert Lüchinger als Vorsitzender der Bankleitung erfreut. «Seit wir am Vormittag geöffnet haben, sind wir voll besetzt.» Tatsächlich war ein ständiges Kommen und Gehen, die Leute unterhielten sich prächtig bei Gratiswurst und Getränken, beim Tambourenverein Lüchingen und dem «Huusfraue Gruess», die mit fröhlicher Musik Stimmung machten.

Für die Kids und junggebliebenen Erwachsenen stand das Raiffeisen-Super-League-Village mit Tischfussball, Speed-Game und Glücksrad offen. Und Karikaturist Crazy David sorgte mit seinen Bildern für bleibende Erinnerungen.

Einchecken zum Rundflug

Die Mitarbeiter der Raiffeisenbank hatten eigens für diesen Tag der offenen Tür ein OK gebildet und alles selbst organisiert. Beim Betreten der Schalterzone wurden die Besucher durch die einheitlich als Stewardessen gekleideten Mitarbeiterinnen in Empfang genommen und für den «Rundflug» durch die Bankräume eingecheckt. Wobei es sich natürlich um einen Rundgang handelte. Ein Rundgang durch modernste, zeitlos gestaltete, mit Bildern des Altstätter Künstlers Josef Ebnöther geschmückte Büroräume für rund dreissig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Freude am Banking

Mit der neuen Bank ist es offenbar wirklich gelungen, die Konsumenten anzusprechen. Bankleiter Norbert Lüchinger berichtet mit berechtigtem Stolz, dass in diesem Jahr schon über 300 neue Genossenschafter für die Raiba gewonnen werden konnten. «Das erreichen wir durch die hohe fachliche und menschliche Qualität unserer Angestellten, die unser Motto <Freude am Banking> Tag für Tag auch leben.»

Für die Kleinen gab es natürlich «Gelati».

Für die Kleinen gab es natürlich «Gelati».

Viele Kunden und Genossenschafter nutzten den Tag der offenen Tür.

Viele Kunden und Genossenschafter nutzten den Tag der offenen Tür.

Aktuelle Nachrichten