Vier Jugendliche nach Roller-Unfall schwer verletzt

diepoldsau. Bei einem Zusammenstoss von zwei Rollern sind am Freitagabend in Diepoldsau vier Jugendliche schwer verletzt worden. Sie waren teilweise ohne Helm und ohne Fahrausweis unterwegs, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte. Ein Notarzt, zwei Rettungsteams und die Rega versorgten die Verunfallten.

Drucken
Teilen

diepoldsau. Bei einem Zusammenstoss von zwei Rollern sind am Freitagabend in Diepoldsau vier Jugendliche schwer verletzt worden. Sie waren teilweise ohne Helm und ohne Fahrausweis unterwegs, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte. Ein Notarzt, zwei Rettungsteams und die Rega versorgten die Verunfallten.

Nach ersten Erkenntnissen fuhren zwei Roller mit je einem 16-jährigen Lenker von Widnau her über die alte Rheinbrücke. Auf den Rücksitzen führten sie je eine 15-jährige Jugendliche mit.

Vermutlich bemerkte der zweite Lenker ein Abbremsen seines vorderen Kollegen zu spät und prallte in sein Heck, worauf die beiden Roller stürzten. Laut Polizei wurde eine Blutprobe angeordnet. Ein Lenker war nicht im Besitz eines Fahrausweises, der andere besass nur einen Lernfahrausweis – was ihn nicht berechtigt, eine weitere Person auf dem Rücksitz mitzunehmen. (sda)

Aktuelle Nachrichten