Viel Platz für neue Nutzungen

Nicht nur für die heutigen Räume der Post wird nun an der Bahnhofstrasse 15 eine neue Nutzung gesucht. Seit letztem Herbst steht das Ladenlokal leer, in dem bis dahin Denner war. Vor kurzem hat auch das Post-Café die Läden heruntergelassen.

Drucken
Teilen

Nicht nur für die heutigen Räume der Post wird nun an der Bahnhofstrasse 15 eine neue Nutzung gesucht. Seit letztem Herbst steht das Ladenlokal leer, in dem bis dahin Denner war. Vor kurzem hat auch das Post-Café die Läden heruntergelassen. Ohne Denner und Postschalter fehlt dem Café wichtige Laufkundschaft. Auch mehrere Büros in den Obergeschossen stehen momentan leer. Die Anwaltskanzlei Hutter ist in die Gewerbeüberbauung Schützenwiese in Kriessern gezügelt. Die Redaktion des «Rheintalers» hat ihre Altstätter Büros im Zuge der Zusammenlegung mit der «Volkszeitung» von hier an die Kesselbachstrasse verlegt. In ihre Räume ist bereits vor einiger Zeit die Trenkwalder Personalvermittlung eingezogen. Schon länger im Gebäude sind auch die Altstätter Agentur der Krankenkasse CSS und die Pro Senectute Rheintal. Letztere womöglich aber auch nur noch auf Zeit: Als Stiftung für das Alter interessiert sich die Pro Senectute für Gewerberäume in der altersgerechten Überbauung, die die Evangelische Waisenguts- und Fondsgemeinde an der Bildstrasse neben den Heimen Blumenfeld und Viva bauen wird.

Trotz der Wechsel in jüngerer Zeit: Die Lage an der Bahnhofstrasse ist attraktiv. Die Liegenschaft ist zentrumsnah und gut erreichbar. Sie verfügt über gut 50 Parkplätze und eine Bushaltestelle vor dem Haus. Die 1991 erbaute Liegenschaft soll zudem innen und aussen renoviert werden. Mieter können noch Innenausbauwünsche anbringen. (mt)