Versprechen gebrochen

Nun hat er die politische Bühne doch wieder betreten: Nach seinem selbst gewählten politischen Rückzug im vergangenen Jahr wirkt er im neu bestellten Vorstand der SVP Rüthi. Als Vizepräsident und Sekretär, wie kürzlich in «Rheintaler» und «Rheintalischer Volkszeitung» zu lesen war. Mit Bild.

Kurt Latzer
Merken
Drucken
Teilen

Nun hat er die politische Bühne doch wieder betreten: Nach seinem selbst gewählten politischen Rückzug im vergangenen Jahr wirkt er im neu bestellten Vorstand der SVP Rüthi. Als Vizepräsident und Sekretär, wie kürzlich in «Rheintaler» und «Rheintalischer Volkszeitung» zu lesen war. Mit Bild. Damit hat Oskar Gächter ein Versprechen gebrochen. Denn 2014 hat Gächter versprochen, sich in unseren Zeitungen nicht mehr blicken zu lassen. Als er gefragt wurde, ob dieses Interview (Mai 2014) sein letzter Auftritt in unserer Zeitung sei, sagte Gächter: «In politischen Themen: Ja. Wenn ich etwas abschliesse, dann schliesse ich es komplett ab. Das war schon in anderen Bereichen so. Im Vereinswesen etwa.» Mal sehen, ob sich der ehemalige SVP-Kantonsrat nächstes Jahr der Wahl stellt, wenn es um das Amt des Rüthner Gemeindepräsidenten geht. Es wäre nicht das erste Mal. 2006 kandidierte Oskar Gächter für das Präsidium von Au-Heerbrugg. Gegen den 2012 wieder abgewählten Walter Grob hatte er allerdings keine Chance.

kurt.latzer@rheintalmedien.ch