Verkehrsrowdy auf zwei Rädern

ST. GALLEN. Die Kantonspolizei St. Gallen hat am Samstagabend einen Verkehrsrowdy auf zwei Rädern aus dem Verkehr gezogen. Nach etlichen Verkehrsdelikten versteckte sich der Töfffahrer in einem Wäldchen des Grünstreifens an der Autobahn A1.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Die Kantonspolizei St. Gallen hat am Samstagabend einen Verkehrsrowdy auf zwei Rädern aus dem Verkehr gezogen. Nach etlichen Verkehrsdelikten versteckte sich der Töfffahrer in einem Wäldchen des Grünstreifens an der Autobahn A1. Als die Polizisten den Mann dort fanden, weigerte er sich, den Anforderungen einer Polizeipatrouille nachzukommen, wie die Kantonspolizei gestern mitteilte. Er griff sogar die Polizisten an, die den 28-jährigen Deutschen vorübergehend festnahmen. Es wurde eine Urin– und Blutprobe angeordnet.

Aufgefallen war der rabiate Zweiradlenker der Patrouille bei St. Gallen-Winkeln. Diese überholter er korrekt und gab dann massiv Gas. Die Beamten führten eine Nachfahrmessung durch, gaben diese aber aus Sicherheitsgründen auf. Der Motorradfahrer überholte rechts und benutzte dazu auch den Pannenstreifen. (sda)