Verjüngungskur für Röllelibutzen

ALTSTÄTTEN. Gleich elf junge Leute sind diesen Frühling dem Röllelibutzen-Verein beigetreten. Das ist für die Altstätter Brauchtumsgruppe aussergewöhnlich – aber mit Blick aufs 100-Jahr-Jubiläum auch höchst erfreulich.

Max Tinner
Drucken
Teilen
Sie wollen den Röllelibutzen-Verein verjüngen (von links): Lars Herrsche, Silvana Städler, Dario Städler, Sara Eggenberger, Simon Hengartner, Thomas Städler, Roman Dietsche und Leonardo Pinardi. In Abwesenheit in den Verein aufgenommen worden sind Stefanie Eugster, Michael Hengartner und Fabian Beck. (Bild: pd)

Sie wollen den Röllelibutzen-Verein verjüngen (von links): Lars Herrsche, Silvana Städler, Dario Städler, Sara Eggenberger, Simon Hengartner, Thomas Städler, Roman Dietsche und Leonardo Pinardi. In Abwesenheit in den Verein aufgenommen worden sind Stefanie Eugster, Michael Hengartner und Fabian Beck. (Bild: pd)

Manch ein Verein tut sich schwer damit, junge Mitglieder zu rekrutieren. Nicht weil man es nicht wollte, sondern weil es schwierig ist, Neumitglieder zu gewinnen. Das geht auch dem Röllelibutzen-Verein nicht anders, selbst wenn er mit der Zeit geht und auf seiner Homepage ein Formular aufgeschaltet hat, mit dem man sich bekennen («Ich möchte Röllelibutz werden») und anmelden kann.

Frucht jahrelanger Bemühung

Die Altstätter Brauchtumsgruppe hat zwar mit ihren Jungbutzen auch eine Kinder- und Jugendgruppe. Aber längst nicht jeder Jugendliche, der dort mitmacht, tritt später in die Schar der gestandenen Butzen über. «Es ist bei uns nicht anders als im Fussballclub – viele Jugendliche orientieren sich mit dem Erwachsenwerden neu», sagt Alex Zenhäusern, der OK-Präsident der Altstätter Strassenfasnacht, die seit jeher vom Röllelibutzen-Verein organisiert wird. Dass an der Hauptversammlung des Vereins nun gleich elf junge Leute im Alter zwischen 16 und 25 Jahren in den Verein oder ins Probejahr vor dem eigentlichen Beitritt aufgenommen werden konnten, freut Zenhäusern darum besonders: «Wir haben uns jahrelang bemüht, Nachwuchs zu finden – derzeit scheint es uns zu gelingen.» Dies sei auch nötig, soll die Altstätter Strassenfasnacht Bestand haben.

2019 wird der Verein 100 Jahre alt

Viele helfende Hände werden die Röllelibutzen auch 2019 brauchen. Dann feiern sie ihr 100-Jahr-Jubiläum. Die Röllelibutzen gibt es zwar schon viel länger als hundert Jahre. Die älteste bekannte schriftliche Erwähnung geht auf das Jahr 1617 zurück. 1919 taten sich die Röllelibutzen aber im heute noch bestehenden Verein zusammen.

Dies will man würdig feiern. Die Vorbereitungen für das Jubiläum, das die Röllelibutzen mit einem grossen Brauchtumsanlass begehen möchten, sind bereits angelaufen. «Das geht nicht anders», sagt Alex Zenhäusern. Weil man Brauchtumsgruppen aus der ganzen Schweiz und auch aus dem benachbarten Ausland zu diesem Fest einladen will, ist es zwingend, dass bereits in zwei Jahren das Programm mindestens in groben Zügen steht. Der Termin steht noch nicht, wird aber ausserhalb der Fasnachtszeit sein.

www.roellelibutzen.ch/verein/mit machen.html

Aktuelle Nachrichten