Verhaftung im Fall der Schiesserei

ALTSTÄTTEN. Im Februar 2015 kam es in einer Industrieanlage in Altstätten zu einer Schiesserei. Ermittelt wird nun unter anderem gegen einen Mann, der 1997 am Überfall auf die Fraumünsterpost in Zürich beteiligt gewesen war.

Merken
Drucken
Teilen

ALTSTÄTTEN. Im Februar 2015 kam es in einer Industrieanlage in Altstätten zu einer Schiesserei. Ermittelt wird nun unter anderem gegen einen Mann, der 1997 am Überfall auf die Fraumünsterpost in Zürich beteiligt gewesen war. Beim Überfall auf diese Post waren damals insgesamt 53 Millionen Franken erbeutet worden.

Strafuntersuchung läuft

Gegen den Verdächtigen laufe im Zusammenhang mit der Schiesserei in Altstätten eine Strafuntersuchung, bestätigte gestern Rolf Dobler, Sprecher der St. Galler Staatsanwaltschaft. Der Mann befinde sich in Untersuchungshaft.

Zu dessen Beteiligung an der Schiesserei wollte Rolf Dobler nichts sagen. Vorläufig gebe es zu den Ermittlungen keine weiteren Auskünfte, liess Dobler weiter verlauten.

Bei der Schiesserei im Februar in Altstätten wurden zwei Männer lebensgefährlich verletzt. Die Kantonspolizei entdeckte danach eine grosse Indoorhanfanlage mit mehreren tausend Pflanzen. In diesem Zusammenhang kam es zu einigen Festnahmen. (sda)