Vereint gegen die Grossclubs

Ungefähr zweimal pro Quartal trainieren einige Rheintaler Nachwuchs-Leichtathleten gemeinsam in Balgach. Vereint kämpfen sie um Medaillen an den Schweizer Staffel-Meisterschaften.

Yves Solenthaler
Drucken
Teilen
Sprint-Training (Hürden-Teil) mit Trainer Hansi Nüesch.

Sprint-Training (Hürden-Teil) mit Trainer Hansi Nüesch.

LEICHTATHLETIK. Rund 30 Jugendliche haben sich zum ersten gemeinsamen Freiluft-Training auf dem Sportplatz Riet eingefunden. Sie kommen aus den Vereinen KTV Oberriet, STV Oberriet-Eichenwies, KTV Altstätten, STV Balgach, STV Au und STV Widnau. «Die Trainer-Koryphäen sind heute nicht hier», sagt Hansi Nüesch vom STV Balgach.

Aber es geht auch ohne: Zusammen mit Nüesch, der das Sprint-Training leitet, übernehmen die aktiven Leichtathletinnen Nina Graf, Riccarda Dietsche (beide KTV Altstätten) und Jana Ammann (KTV Oberriet) die Trainingsarbeit bei der LG Rheintal.

Sie korrigieren die Nachwuchsathletinnen und -athleten so klar und präzis, als arbeiteten sie bereits als Trainerinnen. Nina Graf leitet die Sprung-Übungen, Jana Ammann und Riccarda Dietsche schauen beim Wurf-Training genau hin.

Ungefähr zweimal im Quartal treffen sich ein paar der besten Rheintaler Nachwuchsleute in Balgach. Das Ziel sind die Schweizer Staffel- und Team-Meisterschaften vom September. «Grossclubs wieder LC Zürich locken mit ihrem Renommee die meisten guten Athleten an – damit können wir nur mithalten, wenn wir die besten Rheintaler zusammenziehen», sagt Nüesch.

Mithalten heisst: Medaillen gewinnen. Selbst für Rheintaler Grössen wie KTVA oder STVOE ist dies als eigenständiger Verein nahezu unmöglich. In den letzten drei Jahren gab es für die Leichtathletik-Gemeinschaft Rheintal an den Staffel-Meisterschaften der U16, U18 und U20 jedes Mal zwei Medaillen. Angemeldet wird eine Staffel (oder ein Team), wenn mindestens das Potenzial für den Halbfinal (Top 16) vorhanden ist. An den Trainings nehmen auch die vielversprechenden U14-Athletinnen und -Athleten teil. «So lernen die Athleten einander frühzeitig kennen, und sie können bis zu ihrem erstmaligen Start bereits einige Erfahrungen sammeln», sagt Nüesch.

Besonders in der 1000-Meter-Staffel war die LG Rheintal in den letzten Jahren dank den starken Oberriet-Eichenwieserinnen erfolgreich. Aber auch im Sprint gab es dank Ausnahmekönnerinnen wie Dominique Good, Kerstin Thurnherr und Nina Graf viele Medaillen zu feiern. Diese Gruppe war auf Augenhöhe mit dem regionalen Krösus LC Brühl.

Ähnliche Erfolge möchte die LG Rheintal 2013 wiederholen. Die Staffel-Meisterschaften finden im September statt, die Teams werden ungefähr im Juni zusammengestellt. «Je näher der Termin rückt, desto spezifischer auf Staffel ausgerichtet wird das Training», sagt Nüesch.

Sprung-Training mit Trainerin Nina Graf (hinten). (Bilder: Yves Solenthaler)

Sprung-Training mit Trainerin Nina Graf (hinten). (Bilder: Yves Solenthaler)

Wurf-Training mit den Trainerinnen (hinten von links) Riccarda Dietsche und Jana Ammann.

Wurf-Training mit den Trainerinnen (hinten von links) Riccarda Dietsche und Jana Ammann.

Aktuelle Nachrichten