Vater und Tochter spurlos verschwunden

ST. GALLEN. Seit Ende Januar fehlt von einem Eritreer und seiner achtjährigen Tochter jede Spur. Der Mann war erst seit kurzem in St. Gallen wohnhaft. Die Mutter der achtjährigen Bethlehem Yohannes verliess am Nachmittag des 28. Januar ihre Wohnung.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Seit Ende Januar fehlt von einem Eritreer und seiner achtjährigen Tochter jede Spur. Der Mann war erst seit kurzem in St. Gallen wohnhaft. Die Mutter der achtjährigen Bethlehem Yohannes verliess am Nachmittag des 28. Januar ihre Wohnung. Als sie am Abend heimkam, war ihr Mann, der 31-jährige Yohans Tekle Haile, mitsamt der Tochter verschwunden. «Laut Aussagen der Frau war das Verhältnis des Paares gut, und auch mit seiner Tochter hatte der Mann ein gutes Verhältnis», sagt Dionys Widmer, Sprecher der Stadtpolizei St. Gallen. Yohans Tekle Haile ist 180 cm gross und schlank. Bethlehem Yohannes ist etwa 150 Zentimeter gross. Sie dürfte eine schwarze Jacke und schwarze Schuhe tragen. Die Polizei bittet um Hinweise. (dwa)

Aktuelle Nachrichten