Untersee ist neu im Vorstand

Kürzlich versammelte sich der Tambourenverein Lüchingen im «Badhof» zur 63. HV. Für die abtretende Judith Mohrmann kam neu Jürgen Untersee als Aktuar in den Vorstand.

Drucken
Teilen
Roland Sonderegger (v. l.) wurde zum Ehrenmitglied ernannt, Ingo Gschwend als Präsident wiedergewählt und Jürgen Untersee als Aktuar in den Vorstand delegiert. (Bild: Max Pflüger)

Roland Sonderegger (v. l.) wurde zum Ehrenmitglied ernannt, Ingo Gschwend als Präsident wiedergewählt und Jürgen Untersee als Aktuar in den Vorstand delegiert. (Bild: Max Pflüger)

LÜCHINGEN. Einstimmig genehmigten die Tambouren und Claironisten die Rechnung 2014 sowie das Budget 2015. Ebenfalls oppositionslos wurden der Präsident Ingo Gschwend sowie die verbleibenden Vorstandsmitglieder Daniel Gruber, Kassier und Vizepräsident, Remo Dintheer, Sektionsleiter, Roland Sonderegger, Obmann der Jungtambouren, Hansruedi Ulmann, Bläserchef, und Jonas Wüst, Beisitzer, in ihren Ämtern bestätigt.

Mitgliederbestand bleibt gleich

Dank zwei Neueintritten konnten die Austritte ausgeglichen werden. Der Verein zählt auch dieses Jahr wieder 26 Mitglieder. Roland Sonderegger wurde für 20 Jahre Vereinstreue zum Ehrenmitglied ernannt.

Höhepunkt des abgelaufenen Tambouren-Jahrs war unbestritten das Eidgenössische Clairon-, Tambouren- und Pfeiferfest in Frauenfeld, auf das Präsident Ingo Gschwend anlässlich der Hauptversammlung mit Stolz zurückblicken durfte: «Für uns war es sowohl musikalisch als auch kameradschaftlich ein absolut gelungenes Fest. Nicht zuletzt auch dank der tatkräftigen Unterstützung, die unser Verein von zahlreichen Freunden erhielt. Und ich lasse es mir nicht nehmen, allen Kranzgewinnern und den Sektionsleitern noch einmal herzlich für ihr Erreichtes zu gratulieren.»

National zuvorderst

Unter der Leitung von Hansruedi Ulmann erspielten sich die Lüchinger Claironisten den Schweizer Meistertitel im Sektionsspiel.

Im Einzelvortrag ebenfalls auf dem ersten Platz rangierte sich der Claironist Marcel Zünd. Weitere Kränze brachten die Claironisten Doris Eugster (4. Rang), Damian Hutter (5. Rang) und Christa Eugster (6. Rang) nach Lüchingen zurück. Unter den Tambouren brachten Remo Dintheer (3. Rang T2 A und 16. Rang im Finale) und Jungtambour Pascal Lenherr (18 Rang T2J) Kränze heim.

Einen weiteren Erfolg verzeichnete Fabian Kobelt. Mit Bravour hat er im letzten Herbst die Fachprüfung als Militärtambour bestanden und kann derzeit in die Tambouren-Rekrutenschule einrücken. (mp)