UNIHOCKEY: Rheintal Gators im Aufstiegsfieber

Am kommenden Wochenende, 8./9. April, führen die Rheintal Gators in der Diepoldsauer Kirchenfeldhalle die Aufstiegsturniere für die Junioren U21 sowie die Herren II durch.

Drucken
Teilen
Die U21 hat gute Chancen auf den Gruppensieg in der Aufstiegsrunde, sie ist seit zehn Spielen ungeschlagen. (Bild: pd)

Die U21 hat gute Chancen auf den Gruppensieg in der Aufstiegsrunde, sie ist seit zehn Spielen ungeschlagen. (Bild: pd)

Die beiden Equipen der Junioren U21 und der Herren II der Rheintal Gators gehen mit grossen Ambitionen in die Finalrunde und wollen sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen.

U21 ist seit zehn Spielen ungeschlagen

Die Junioren U21 verpassten um vier Punkte den direkten Aufstieg und dürfen sich in den Aufstiegsspielen gegen Konkurrenten aus den anderen Gruppen messen. Mit Lausanne UC, Jump Dübendorf und den White Indians Inwil-Baar warten starke Herausforderer auf die Jung-Krokos.

Die U21 der Rheintaler Unihockeymannschaft zeigt eine konstante Saison und ist seit zehn Spielen ungeschlagen. Nun heisst es die gute Form in den Playoffs zu bestätigen.

Nur einer von vier steigt auf

Um den Aufstieg in die Stärkeklasse U21 C zu realisieren, muss am kommenden Wochenende in der Diepoldsauer Kirchenfeldhalle der erste Platz in der Aufstiegsgruppe erkämpft werden – Patzer sind also verboten.

Die restlichen Mannschaften verbleiben in der Stärkeklasse D. Neben der U21 wird zudem auch die 4.-Liga-Mannschaft der Gators, die Herren II, um den Aufstieg spielen.

Herren II müssen schnell wieder Tritt finden

Die Gelb-Schwarzen konnten sich nach einem fulminanten Saisonstart in der Spitzengruppe positionieren und stets um die Playoffplätze kämpfen. Zum Saisonendspurt zogen die Gators eine Niederlagenserie ein und mussten sich mit dem dritten Tabellenplatz begnügen. Neben den Gators kämpfen Pfannenstiel-Egg II, Lokomotive Stäfa und die Oberägeri Chillers um den Aufstieg in die 3. Liga.

Auch Platz zwei mit Chancen: Jedes Tor zählt

Wollen die Rhein-Krokos diese Hürde nehmen, muss der erste Platz in der Aufstiegsgruppe angestrebt werden.

Neben dem Gruppensieger steigen zudem auch die zwei besten Gruppenzweiten im Quervergleich auf. (MAT)

SAMSTAG

13 Uhr: 4. Liga: UHC Lokomotive Stäfa – Rheintal Gators II.

14.30 Uhr: 4. Liga: Oberägeri Chillers – Pfannenstiel-Egg II.

16 Uhr: U21: Lausanne UC – White Indians Inwil-Baar.

17.30 Uhr: U21: Jump Dübendorf – Rheintal Gators.

19 Uhr: 4. Liga: Oberägeri Chillers – UHC Lokomotive Stäfa.

20.30 Uhr: U21: White Indians Inwil-Baar – Rheintal Gators.

SONNTAG

10 Uhr: 4. Liga: UHC Lokomotive Stäfa – Pfannenstiel-Egg II.

11.30 Uhr: U21: Lausanne UC – Jump Dübendorf

13 Uhr: 4. Liga: Pfannenstiel-Egg II – Rheintal Gators II

14.30 Uhr: U21: Rheintal Gators – Lausanne UC

16 Uhr: U21: Jump Dübendorf – White Indians Inwil-Baar.

17.30 Uhr: 4. Liga: Rheintal Gators II – Oberägeri Chillers.