UNIHOCKEY: Gators gewinnen ihr Turnier

Bei der fünften Gators-Trophy zeigten sich die Gators in guter Form und gewannen das Turnier dank einem 8:5-Finalsieg gegen den UHC Herisau.

Gerhard Huber
Drucken
Teilen
Die Rheintal Gators dominierten das Finalspiel und besiegten den UHC Herisau mit 8:5. (Bild: Ulrike Huber)

Die Rheintal Gators dominierten das Finalspiel und besiegten den UHC Herisau mit 8:5. (Bild: Ulrike Huber)

Gerhard Huber

Das Turnier bot den teilnehmenden Teams des VfL Red Hocks Kaufering (D), des UHC Sarganserland, des UHC Herisau und des Gastgebers die Möglichkeit einer letzten Standortbestimmung, bevor in zwei Wochen die Meisterschaft beginnt.

Ein Mammutprogramm mit fünf Spielen in zwei Tagen

Die Teams absolvierten ein Mammutprogramm. So spielten die Rheinkrokos in zwei Tagen gleich fünf Matches. Dies bot die Gelegenheit, junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs zu testen und den einen oder ande­- ren ins Team einzubauen. Die Youngsters nutzten diese Chance, wie Turnierorganisator Sven Köppel sagte: «Wir müssen besonders die Jungen herausheben, die langsam in die erste Mannschaft nachrücken und die Arrivierten bedrängen.»

In der Vorrunde testeten die Gators. Es ging darum, einiges an Strategie auszuprobieren und die in den Testspielen schwächelnde Defensive zu stabilisieren. Gute Leistungen führten zum zweiten Rang in der Vorrunde und dem Einzug in den Final, wo Ligakonkurrent Herisau wartete. «Im Final werden die Karten erstmals aufgedeckt; ist es Zeit, Duftmarken zu setzen und das Revier abzustecken», sagte Sven Köppel vor der Finalpartie.

Direktes Passspiel über alle fünf Feldspieler

Tatsächlich wurde es ein tolles Spiel. Auch wenn die heimischen Krokos praktisch mit 0:1 ins Spiel starteten, nachdem die Gäste aus Herisau bereits nach 15 Sekunden das erste Tor erzielt hatten. Wenig ruhmreich war auch der in Überzahl eingefangene Gegentreffer zum 1:2. Aber die Gators hielten dagegen, dominierten das Spiel und siegten letztlich mit 8:5. Besonders schön der Treffer zum 1:1, dem ein direktes Passspiel über alle fünf auf dem Feld befindlichen Rheintaler vorausging.

Auch die U18 konnte sich beweisen. Trotz guter Ergebnisse in den letzten Wochen lief es am Samstag nicht nach Wunsch. Die U18 erfüllte die hohen Erwartungen nicht ganz, wurde am Sonntag aber immerhin noch Zweite. «Der Samstag war eine Warnung zur rechten Zeit. Dieser Schuss vor den Bug ist vielleicht gar nicht schlecht», sagte Sven Köppel.

Gators-Trophy 2017, Endstand:

U18-Junioren: 1. UHS Sarganserland, 2. Rheintal Gators, 3. UHC Herisau.

Herren: 1. Rheintal Gators, 2. UHC Herisau, 3. UHC Sarganserland, 4. VfL Red Hock Kaufering.

Aktuelle Nachrichten