Ungeschlagen bleiben

Mit zwei Siegen gelang St. Margrethen ein perfekter Auftakt, während Gegner Diepoldsau einmal verlor und einmal siegte. Klar ist, der Interregio-Absteiger ist in der Defensive anfällig, denn sonst wäre nicht Routinier Daniel Kehl für das letzte Spiel reaktiviert worden.

Drucken
Teilen

Mit zwei Siegen gelang St. Margrethen ein perfekter Auftakt, während Gegner Diepoldsau einmal verlor und einmal siegte. Klar ist, der Interregio-Absteiger ist in der Defensive anfällig, denn sonst wäre nicht Routinier Daniel Kehl für das letzte Spiel reaktiviert worden. Klar ist aber auch, dass die Offensive Tore schiessen kann und dies schon auf Interregio-Niveau bewies – besonders Jasmin Abdoski würde seinem Ex-Club wohl gerne eins reinhauen. (rew)

Samstag, 16.30 Uhr, Diepoldsau

Aktuelle Nachrichten