Unfälle unter Alkoholeinfluss mit Fahrerflucht

Gleich zweimal haben im Kanton St. Gallen Autofahrer nach Unfällen unter Alkoholeinfluss Fahrerflucht begangen. In Rapperswil-Jona fuhr ein 81-Jähriger bei einem Lichtsignal in das Hinterrad eines vor ihm stehenden Fahrrads.

Merken
Drucken
Teilen

Gleich zweimal haben im Kanton St. Gallen Autofahrer nach Unfällen unter Alkoholeinfluss Fahrerflucht begangen. In Rapperswil-Jona fuhr ein 81-Jähriger bei einem Lichtsignal in das Hinterrad eines vor ihm stehenden Fahrrads. Obwohl der 51-Jährige Velofahrer den Autofahrer aufforderte anzuhalten, fuhr dieser einfach davon, wie die Kantonspolizei St. Gallen gestern mitteilte. Er konnte später an seinem Wohnort angehalten werden und musste sich aufgrund von Alkoholsymptomen einem Bluttest unterziehen.

Vor Fussballplatz in Auto geprallt

In Sevelen touchierte ein Autofahrer auf einem Parkfeld beim Fussballplatz unter Alkoholeinfluss ein anderes parkiertes Fahrzeug. Auch er machte sich einfach aus dem Staub. Die Polizei konnte den 37-Jährigen jedoch aufgrund von Angaben zum Kontrollschild an seinem Wohnort ausfindig machen. Der Schaden an beiden Autos beträgt 10 000 Franken.

Nicht nach rechts geschaut

Ebenfalls unter Alkoholeinfluss stand ein Autofahrer bei einem Unfall in Rorschach. Dort hatte ein Lenker bei einer Kreuzung den Vortritt missachtet und war seitlich in ein von rechts kommendes Auto gefahren. Beide Fahrer wurde leicht verletzt. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Franken. (sda)