Unentschieden auf der Rheinau

Der FC St. Gallen und der Vorarlberger Erstligist Austria Lustenau trennen sich in einem Vorbereitungsspiel am Sportplatz des 85-Jahr-Jubilars FC St. Margrethen mit 1:1. St. Gallen – Lustenau 1:1 (1:1)

Günther Böhler
Merken
Drucken
Teilen
Der Diepoldsauer Daniel Lässer (rechts), der zur Pause eingewechselt wurde. (Bild: Günther Böhler)

Der Diepoldsauer Daniel Lässer (rechts), der zur Pause eingewechselt wurde. (Bild: Günther Böhler)

FUSSBALL. Im Testduell des Super-League Vertreters FC St. Gallen mit der Lustenauer Austria, die in Österreich eine Liga tiefer angesiedelt ist, bestimmten die Kicker von Jeff Saibene in den ersten 20 Minuten klar das Geschehen.

Führung: Frage der Zeit

Die knapp 900 Fans in der Rheinau bekamen schon in der vierten Minute die erste gute Möglichkeit der Ostschweizer zu sehen, doch Mickael Facchinetti beförderte den Ball über das Tor. Die Austrianer konnten sich kaum aus der Umklammerung lösen und es war nur eine Frage der Zeit bis St. Gallen in Führung geht.

Nach genau einer Viertelstunde war es soweit. Der Franzose Geoffrey Tréand bugsierte das Leder von der Strafraumgrenze zum 1:0 in die lange Ecke. Kurz darauf die grosse Chance, den Vorsprung zu erhöhen. Albert Bunjaku aber scheiterte an Lustenau-Keeper Christopher Knett. Das war der endgültige Weckruf für die Vorarlberger, bei denen in Minute 22 Somen Tchoyi – ein ehemaliger Nationalspieler aus Kamerun, der getestet wird – mit einem wuchtigen Schuss an der Querlatte scheiterte und wenig später Thiago (26.) um Zentimeter vorbei zielte.

Der FC St. Gallen war in dieser Phase viel zu passiv und kassierte auch prompt vor dem Wechsel den Ausgleich. Nach einem Foul im Strafraum verwertete Thiago (40.) den verhängten Penalty.

Lässer im Einsatz

Im zweiten Durchgang wurde beidseits munter durch gewechselt, vor allem Lustenau brachte nach den zahlreichen Abgängen eine Vielzahl von weiteren Testakteuren zum Einsatz. Auf Seiten von St. Gallen kam Deniz Mujic (52.) ganz freistehend zu einem Hochkaräter.

Er setzte das Leder gegen seine Landsleute jedoch weit über das Gehäuse. So ging in es der Folge einigen Spielern, und auch der Diepoldsauer Daniel Lässer hatte in der 70. Minute sein Visier schlecht eingestellt. In der Schlussphase übernahm zwar der Superligist wieder das Kommando, am Ende blieb es aber doch beim 1:1.

Sportplatz Rheinau St. Margrethen – 885 Zuschauer – SR Urs Schnyder.

Tore: 15. Tréand 1:0, 40. Thiago 1:1 (Elfmeter).

St. Gallen: 1.Halbzeit: Lopar, Facchinetti, Wiss, Tréand, Bunjaku, Gelmi, Thrier, Aratore, Eisenring, Mathys, Janjatovic. 2.Halbzeit: Herzog; Dziwniel, Guimaraes, Wiss, Tafer, Thrier, Aleksic, Lässer, Scherrer, Hefti, Mujic.