Unentgeltliche Rechtsberatung

ALTSTÄTTEN. Die Mitglieder des St. Gallischen Anwaltverbandes erbringen diese Dienstleistung freiwillig und unentgeltlich.

Merken
Drucken
Teilen

ALTSTÄTTEN. Die Mitglieder des St. Gallischen Anwaltverbandes erbringen diese Dienstleistung freiwillig und unentgeltlich. Wo sonst Hemmschwellen zur Kontaktaufnahme mit einem Anwaltsbüro, einem Gericht oder einer Behörde bestehen könnten, kann auf unkomplizierte Art in einer kurzen mündlichen Besprechung der Ratschlag eines erfahrenen Anwalts eingeholt werden. Einfache Anfragen können mit einer Auskunft über die Rechtslage beantwortet werden. Wo von weiteren Schritten nicht von vornherein abgeraten werden muss, kann den Ratsuchenden auch ein möglicher Weg für das weitere Vorgehen aufgezeigt werden. Die Beratungszeit pro Ratsuchenden beträgt etwa zehn Minuten. Für den Besuch der unentgeltlichen Rechtsberatung ist keine Anmeldung nötig, die Interessierten werden morgen Donnerstag zwischen 15 und 18 Uhr in der Reihenfolge ihres Erscheinens im Pfarreiheim, Engelgasse 1, Raum «Meinrad» im ersten Stock beraten.

CVP nominiert morgen Kreisrichter

ALTSTÄTTEN. Die CVP Rheintal lädt ihre Delegierten am Donnerstag, 3. September, um 19 Uhr zur ausserordentlichen Delegiertenversammlung im Restaurant Sonne ein. Es ist die Nomination von lic. iur. Dominik Gebert als Kreisrichter für das Kreisgericht Rheintal traktandiert. Ab 18.30 Uhr wird ein Apéro offeriert.

Altpapiersammlung der Pfadi

ALTSTÄTTEN. Am Samstag, 5. September, sammelt die Pfadi Altstätten das Altpapier. Dieses ist fest gebündelt bis um 6.30 Uhr entlang der Kehrichtroute bereitzustellen. Karton und Papier in Schachteln oder Taschen kann nicht mitgenommen werden. Für Auskünfte während der Sammlung: 077 478 86 63.

Wanderung zur Weissenfluhalpe

ALTSTÄTTEN. Am Dienstag, 8. September, findet die Wanderung im Bregenzerwald statt. Mit RTB und Landbus gelangen die Teilnehmer aufs Bödele oberhalb von Schwarzenberg. Die Wanderung dauert knapp fünf Stunden, Aufstieg etwa 500 Meter und Abstieg 780 Meter, Verpflegung in der urchigen Alpwirtschaft oder aus dem Rucksack. Fahrkarten: Alle Teilnehmer fahren individuell nach Heerbrugg, Ostwind-Zone 235, für den Landbus ab Grenze Widnau wird ein Kollektivbillett gelöst. Fahrplan: Heerbrugg Bahnhof ab 8.02 Uhr, Widnau Wiesenrain ab 8.08 Uhr (Rheintal Bus 351). Rückfahrt ab Dornbirn Kehlegg um 16.49 Uhr, mit Ankunft in Heerbrugg Bahnhof um 17.58 Uhr. Anmeldungen und Auskunft über eine allfällige Verschiebung am Montag, 7. September, von 8 bis 11 Uhr bei den Wanderleitern Mathäus Eggenberger, Telefon 071 777 17 20, oder Silvio Gruber, 071 755 46 11.

Zopfkurs in der Bäckerei

RÜTHI/LIENZ. Wer Lust hat, einen Zopf professionell herzustellen, hat die Möglichkeit, mit der FMG Rüthi/Lienz am 9. September um 19 Uhr in der Bäckerei Zeller. Eigene Schürze mitbringen, es wird ein Unkostenbeitrag erhoben. Anmeldungen und Informationen bei Anja Bösch, Telefon 071 766 10 32, E-Mail anja. boesch@fmg-ruethi.ch, www. fmg-ruethi.ch.