Ueli Bühlers erfolgreiches Début bei den Junioren

TRIATHLON. Beim Europacup in Echternach (Luxemburg) startete Ueli Bühler aus Lutzenberg erstmals in der Junioren-Kategorie.

Drucken
Ueli Bühler bestritt in Luxemburg erstmals einen Junioren-Europacup. (Bild: Archiv/pd)

Ueli Bühler bestritt in Luxemburg erstmals einen Junioren-Europacup. (Bild: Archiv/pd)

Angesagt war für den 16-Jährigen, notabene bei brutaler Hitze (35 Grad Celsius), eine Standortbestimmung auf internationaler Ebene: Wo kann sich der Führende der Swiss Youth League europäisch in der nächsthöheren Kategorie über die doppelt so lange Renndistanz von 750 Metern Schwimmen, 20 Kilometer Rad und 5 Kilometer Laufen einordnen? Nach dem sogenannten «Beach Start» der 70 Athleten fand sich der Lutzenberger im Wasser zu seiner eigenen Überraschung sofort zurecht, konnte sich im Mittelfeld halten und wechselte an 34. Position aufs Velo.

Die erste Radgruppe verpasste er um nur 7 Sekunden. Das war aber kein Grund für den jüngeren der beiden Bühler-Brüder, um beim abschliessenden Laufen in der brütenden Hitze nicht nochmals anzugreifen, was 5 Kilometer oder 17 Minuten später mit dem 26. Rang belohnt wurde. Mit diesem achtbaren Resultat drängte sich der Jugend-Athlet auf den dritten Rang der total neun gestarteten Schweizer Junioren, wobei die beiden EM-Teilnehmer Jürg Bühler und Alexandre Dällenbach in Echternach fehlten.

Bevor es für den Nachwuchs-Triathleten des Tri Top Teams Rheintal am 16. August im oberaargauischen Walliswil mit der Schweizer Meisterschaft in der Youth League weitergeht, wird er am 1. August im tschechischen Tabor nochmals im Junioren-Europacup zum Einsatz kommen und versuchen, das gute Resultat von Luxemburg zu bestätigen. Abschliessen wird er seine bisher erfolgreiche Saison Ende August mit der Teilnahme an der Team-EM der Jugend in Portugal. (br)

Aktuelle Nachrichten