U18-WM mit vier Rheintalern

Wenn am Wochenende in Jona die Europameisterschaften der U18 männlich und weiblich stattfinden, ist die Region mit vier Spielern und einem Betreuer vertreten.

Conrad Aschwanden
Merken
Drucken
Teilen
Katrin Lüchinger, Berneck. (Bilder: Conrad Aschwanden)

Katrin Lüchinger, Berneck. (Bilder: Conrad Aschwanden)

Faustball. Im Trainerstab der jungen Damen ist Co-Nationaltrainer Roman Lässer, Diepoldsau, mit dabei. Aktiv auf dem Feld stehen in Jona die Berneckerin Katrin Lüchinger, SVD Diepoldsau, Raphael Schlattinger, SVD Diepoldsau, sowie die beiden Widnauer Domenic Fehle und Malik Müller. Ausser Fehle haben alle bereits internationale Erfahrung, denn sie waren 2010 bereits an der WM in Spanien dabei. Im Hintergrund wirkt zudem Diepoldsaus Trainer Hanspeter Brigger als Nachwuchschef des nationalen Verbandes mit.

Medaillen im Visier

Die Europameisterschaften der U18 werden zum zehnten Mal für die männliche und zum neunten Mal für die weibliche Jugend ausgetragen. Titelverteidiger sind die Jungs aus Deutschland sowie die Girls aus Österreich. Die jungen Schweizer Faustballer standen bei der letzten Austragung in Deutschland im Endspiel, und die Spielerinnen siegten im kleinen Finale. Beide Teams haben also Medaillen zu verteidigen. Und Edelmetall erhoffen sich im eigenen Land die jungen Schweizer Damen und Herren. Ob ihnen in Jona gar die Wiederholung des grossen Erfolges von 2004 gelingt, als beide U18-Teams an gleicher Stelle jeweils den Europameistertitel holten?

Zwei Tage – elf Nationalteams

Jeweils bei den weiblichen als auch bei den männlichen U18 sind nebst dem Schweizer Team Deutschland, Italien, Katalonien/Spanien und Österreich vertreten. Dazu gesellt sich bei den Girls noch jenes aus Tschechien dazu. Am Samstag werden in einer einfachen Spielrunde «Jeder gegen jeden» die Vorrunden absolviert. Die beiden Ersten stehen direkt in den Finals, die am Sonntagnachmittag stattfinden. Ihre Gegner werden am Vormittag in Halbfinals zwischen den Zeiten und Dritten der Vorrunde ausgespielt. Die Verlierer dieser Partien ermitteln in den kleinen Finals gegen die Sieger der Partien VorrundenVierter gegen -Fünfter die beiden Sieger der Bronzemedaillen.

Die beiden Schweizer U18-EM-Teams Juniorinnen: Galli Livia (Deitingen), Gerber Sara (Vordemwald), Helbling Livia (Jona), Hess Rahel (RiWi), Lüchinger Katrin (Die- poldsau), Näf Andrina (Jona), Stoob Janine (Jona), Vogel Geraldine (Hochdorf), Weber Marina (Ettenhausen) und Winiger Katja (Jona) Junioren: Berger Lukas (Schwellbrunn), Fehle Domenic (Widnau), Hagmann Sascha (Vordemwald), Hess Jonas (RiWi), Meier Jan (Rüti), Mosimann Manuel (Oberentfelden), Müller Malik (Widnau), Parkel Kevin (Jona), Schlattinger Raphael (Diepoldsau) und Schoch Kenneth (Schwellbrunn)

Malik Müller, Widnau.

Malik Müller, Widnau.

Domenic Fehle, Widnau.

Domenic Fehle, Widnau.

Raphael Schlattinger, Diepoldsau.

Raphael Schlattinger, Diepoldsau.