TV präsentierte sportliches Können

rebstein. Drei Tage Sonnenschein, drei Tage Sport. Die Turner/-innen des TV Rebstein präsentierten vom 25.-27. Juni ihr sportliches Können in Rüthi. Die Aktiven starteten bereits am Freitag mit dem 3-teiligen Sektionswettkampf. In der Leichtathletik erreichten die Sportler folgende Noten: Wurf 8.

Drucken
Teilen
Bild: pd

Bild: pd

rebstein. Drei Tage Sonnenschein, drei Tage Sport. Die Turner/-innen des TV Rebstein präsentierten vom 25.-27. Juni ihr sportliches Können in Rüthi. Die Aktiven starteten bereits am Freitag mit dem 3-teiligen Sektionswettkampf. In der Leichtathletik erreichten die Sportler folgende Noten: Wurf 8.93, Pendelstafette 8.66, Weitsprung 8.26 und im Hochsprung 7.62.

Die Athleten freuten sich über die erreichten Leistungssteigerungen, im Vergleich zum Turnfest in Jonschwil, in den beiden Disziplinen Wurf und Weitsprung. Weiter trug die Note der Schaukelring mit 8.53, wie auch die Darbietung der Team-Aerobic mit 8.35 zur Endnote 25.43 in der dritten Stärkeklasse bei. Parallel zur Aktivriege war auch die Frauenriege im Fit und Fun aktiv. Sie erreichten mit 24.58 Punkten den 15.Schlussrang der vierten Stärkeklasse.

Im Anschluss an den Wettkampf fieberten die Turner bei gemeinsamem Nachtessen im WM-Zelt mit der Schweizer Nationalmannschaft mit. Der TV Rebstein liess sich trotz der Schweizer Niederlage das Fest nicht verderben. Am darauffolgenden Morgen nahmen die Sportler bei herrlichem Sonnenschein ihr Frühstück ein. Gemütlich sassen die Turner während mehreren Stunden beisammen, genossen den Sonnenaufgang und begrüssten Vereinsdelegationen welche das Turnfestareal betraten.

Den ganzen Samstag begutachteten und unterstützten die Turner andere Vereine, bis im Verlaufe des Nachmittags die selbst kreierte Bar mit integrierter Tanzstange wieder eintraf. Im Schatten des Barwagens nahmen die Sportler ihr Nachtessen ein, genossen ein feines Sonnenbräu, sangen und tanzten zur Musik des DJ-Daniel. Am Sonntagmorgen starteten zwei Männerteams und ein Frauenteam in der 4x-100-m Stafette.

Den Frauen gelang es durch den erkämpften Seriensieg sich für den Halbfinallauf zu qualifizieren, herzliche Gratulation. Dies waren dann allerdings die letzten sportlichen Leistungen des TV Rebstein. Gemeinsam nahmen sie am Schlussprogramm, sowie der Rangverkündigung teil, bevor sie um 15.30 Uhr die Heimreise antraten.

Speziell zu erwähnen ist die sportliche Leistung des Geräteturner Dominik Sutter, der am Einzelwettkampf mit der Endnote 45.75 den 4.Rang im K6 erreichte. Herzliche Gratulation und weiter so, Dominik. (Andrea Köppel)

Aktuelle Nachrichten