Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Turnier attraktiv gestalten

Am 56. Rebsteiner Pokalturnier vom 17., 19. und 20. Juli wird nach einem neuen Spielplan und nach den neuen Regeln des Schweizerischen Fussballverbandes gespielt.
Präsentieren den Pokalturnier-Spielplan 2019 (v. l.): Marco Lüchinger und Werner Baumgartner zusammen mit Turnierleiter Martin Eggenberger. (Bild: ak)

Präsentieren den Pokalturnier-Spielplan 2019 (v. l.): Marco Lüchinger und Werner Baumgartner zusammen mit Turnierleiter Martin Eggenberger. (Bild: ak)

(ak) Erstmals begrüsste der Verein Rebsteiner Pokalturnier im Juni zur Sportsitzung hinsichtlich des Pokalturniers. Bisher wurde dieser Anlass unter den Fussballclubs bereits im März abgehalten. Die am Pokalturnier teilnehmenden Vereine delegierten Präsidenten, Sportchefs und Spieler zum Gedankenaustausch.

Späterer Beginn

«Das Saisonvorbereitungsturnier ist das Herzstück des Pokalturniers. Deshalb ist es uns wichtig, den sportlichen Teil weiterhin attraktiv zu gestalten. Und wenn man gegen Ende des Turniers sieht, wie ehrgeizig die Teams werden, ist es aus unserer Sicht perfekt», so OK-Präsident Roman Federer. Die Gruppeneinteilung wurde anlässlich des letzten Heimspiels ausgelost. Werner Baumgartner und Marco Lüchinger als scheidende Trainer amtierten zusammen mit Turnierleiter Martin Eggenberger als Glücksfeen. In der Gruppe A spielen der FC Rorschach-Goldach, Altstätten, Rheineck (alle 2. Liga) sowie Rebstein und Steinach (3. Liga). In der Gruppe B spielen Wid- nau (2. Liga interregional), Au-Berneck und Montlingen (beide 2. Liga), Rüthi und Diepoldsau-Schmitter (beide 3. Liga).

Auch bezüglich der Infrastruktur wird am Pokalturnier einiges neu aussehen. Letzte Woche sind die neuen Lichtmasten gesetzt worden. Dank der neuen Beleuchtung auf Platz 1 kann am Mittwoch und Freitag 15 Minuten später als bisher – um 18 Uhr – angepfiffen werden. Das Auftaktspiel des 56. Pokalturniers heisst FC Altstätten – FC Rebstein. Der Spielplan vom Samstag erfährt die grössten Änderungen.

Änderungen im Spielplan: Weniger Präsenzzeit

Der Start der Kreuzspiele ist neu auf 16 Uhr angesetzt, gleich anschliessend werden die Klassierungsspiele ausgetragen, was eine weniger lange Präsenzzeit erfordert. Um 17.50 Uhr werden die Halbfinalspiele sowie ab 18.45 respektive 19.45 Uhr die Finalspiele um Rang drei respektive den Sieg ausgetragen. Fäaschtbänkler, Top4Tea und Partyschwaben Den Auftakt zum Festprogramm machen am Mittwoch die Fäaschtbänkler, am Freitag spielen Top4Tea und am Samstag die Partyschwaben. (ak)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.