Turnerunterhaltung mit Theater

Unter dem Motto «In 80 Tagen um die Welt» lud der Turnverein Thal am vergangenen Wochenende zur Turnerunterhaltung in die Turnhalle Staad. Die Aktiven turnten und spielten vor voll besetzten Reihen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Turnerinnen und Turner erhielten für ihre Darbietungen viel Applaus. (Bild: Bilder: pd)

Die Turnerinnen und Turner erhielten für ihre Darbietungen viel Applaus. (Bild: Bilder: pd)

Nach dem mehr als gelungenen Versuch im Jahr 2016, die Abendunterhaltung nicht mehr in Thal selbst, sondern in Staad durchzuführen, entschied sich der Turnverein auch in diesem Jahr für diesen Austragungsort. Die In-frastruktur der Turnhalle in Staad mit Bühne und Küche ist dafür einfach wie geschaffen.

Freitag gut besetzt, Samstag ausverkauft

Es wurde jeweils am Freitag- und Samstagabend eine Aufführung durchgeführt. Die Aufführung am Freitagabend war mit knapp 340 Besuchern schon sehr gut besetzt, aber noch nicht ausverkauft. Die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren zeigen, dass der Freitagabend tendenziell immer schlechter besucht ist als der Samstagabend. So war es auch in diesem Jahr. Die Aufführung am Samstag war mit knapp 480 Besuchern restlos ausverkauft. Dies hatte sich bereits beim Vorverkauf der Tickets abgezeichnet. Die Vorstellungen begannen jeweils um 19.30 Uhr. In der Festwirtschaft gab es verschiedene leckere Speisen und Getränke.

Um der turnerischen Unterhaltung einen roten Faden zu verleihen, wurde dazu parallel auch ein kleines Theater geführt. Bei dem Theaterstück handelt es sich um eine Ableitung des gleichnamigen Films «In 80 Tagen um die Welt».

Lutzenberg und Staad mit Gastauftritten

Die einzelnen Riegen richteten dabei ihre Auftritte nach den diversen Zwischenstopps der Theatergruppe auf ihrer Reise um den Globus. Mit insgesamt zehn Aufführungen wurde das Publikum während knapp zwei Stunden unterhalten: Es gab hochstehende turnerischen Übungen, spektakuläre Flugeinlagen und ein oscarreifes Theaterspiel zu sehen. Mit einem Gastauftritt des Turnvereins Lutzenberg und des Turnvereins Staad bot sich dem Publikum zusätzliche Spannung. Die Tombola kam bei den Gästen wiederum sehr gut an – Hauptpreis war ein Mountainbike. Nach der Aufführung hatten die Besucher die Wahl, entweder im vorderen Teil der Halle in gemütlicher Runde den Abend ausklingen zu lassen oder an der Bar bis in die frühen Morgenstunden Party zu machen. Das Organisationskomitee zieht nach dem Event ein positives Fazit. Das Publikum war an beiden Abenden fantastisch und den einzelnen Riegen hat es sichtlich Spass gemacht, vor so einem tollen Publikum zu turnen. Für 2020 ist die nächste Turnerunterhaltung geplant. (pd)