Turnerinnen trotzten dem Regen

Berneck. Schon frühmorgens um 6.30 Uhr trafen sich 18 Teilnehmerinnen zum Ausflug von «Fit-Treff & Fit um 9» trotz strömenden Regens beim Bahnhof Heerbrugg.

Drucken

Berneck. Schon frühmorgens um 6.30 Uhr trafen sich 18 Teilnehmerinnen zum Ausflug von «Fit-Treff & Fit um 9» trotz strömenden Regens beim Bahnhof Heerbrugg.

Unverdrossen fuhren sie mit dem Zug via Sargans bis Thalwil. Dort wurde die Bahn gewechselt, und man fuhr bis Baar, wo sie das Postauto weiterbringen sollte. Jedoch hat der Chauffeur trotz Reservation nicht gewartet, weshalb man schnellentschlossen ins nahe Café, vis-à-vis vom Bahnhofplatz wechselte. Nach einer Stunde Ausharren konnte endlich das eingetroffene Postauto bestiegen werden.

Dieses brachte die Reisegruppe zum Albispass. Im Hotel Albis gab's einen Kaffee- und Gipfeli-Halt.

Anschliessend begaben sich die Turnerinnen auf die eineinhalb Stunden dauernde Wanderung zur bekannten Felsenegg. Von dort aus hätte man eine tolle Rundsicht nach Adliswil und den Zürichsee, ja wenn es nicht regnen würde. Ein feines Mittagessen und wieder raus in den Regen. Das Weiterwandern kostete einiges an Überwindung.

Aber unterhalb des Üetlibergs gelangte die Gruppe durchnässt zur Bahnstation und fuhr direkt zum Hauptbahnhof Zürich. Nach einer Dreiviertelstunde fanden sich alle zur Heimfahrt via St. Gallen nach Berneck ein.

Der Organisatorin Marianne Stricker konnte Präsidentin Christina Ammann die einwandfreie Vorbereitung und Durchführung bestens verdanken. Den Ausklang genoss man um 18.30 Uhr in kleiner Runde im Restaurant Brauerei. (CA)