TURNEN: TV Widnau beendet Turnfest-Saison

Am vergangenen Wochenende gingen intensive, sportliche Sommerwochen des Turnvereins Widnau zu Ende. Die Turnfest-Saison war gezeichnet von ganz unterschiedlichen Erfolgen.

Drucken
Teilen

Bereits Anfang Juni startete die Aktivriege am Turnfest in Oberriet. Mit dem zweiten Rang in der dritten Stärkeklasse im Sektionsturnen konnten im Vergleich zum Vorjahr deutliche Fortschritte erzielt werden. Am selben Turnfest erkämpften sich die Netz- ballerinnen ebenfalls Erfolge, eine Mannschaft gewann das Turnier, die andere belegte den unglücklichen, aber ebenfalls ausgezeichneten vierten Rang in einem grossen und starken Teilnehmerfeld.

Auch die Fitnessriege versuchte sich in der Sektion der Männerriegen. Wie aber zu erwarten war, blieb ein Exploit aus, denn es ging vor allem ums Mitmachen. Dies auch, weil am selben Tag Unihockey gespielt und selbiges Turnier vom TV Widnau geleitet wurde.

Zur gleichen Zeit weilte die Männerriege am internationalen deutschen Turnfest in Berlin und konnte sich im Faustball mit Konkurrenz aus der ganzen Welt messen und Eindrücke an diesem gigantischen Anlass sammeln.

Auch die Geräteturner blieben nicht untätig und bereiteten sich am gleichen Wochenende in Dussnang am Tannzapfe-Cup auf kommende Aufgaben vor. Traditionsgemäss war das Teilnehmerfeld sehr gut besetzt. Die sich im Umbruch befindende Geräteriege konnte somit eine Standortbestimmung vornehmen.

Den Abschluss bildete ende Juni das Turnfest in Wattwil. Mit rund 40 Turnerinnen und Turnern startete man in der dritten Stärkeklasse und bezahlte Lehrgeld als neu formierte Sektion. Für die Zukunft wartet somit noch einige Arbeit auf die Vereinsmitglieder. (pd)

Hinweis

Berichte, Resultate und Bilderstrecken auf www.tvwidnau.ch