TURNEN: Sport, Spiel und Spass

Der TV Widnau führte die Vereinsmeisterschaft des Nachwuchses durch.

Drucken
Teilen
Die Geräte- und Jugiriegen präsentieren sich nach der Rangverkündigung stolz. (Bild: pd)

Die Geräte- und Jugiriegen präsentieren sich nach der Rangverkündigung stolz. (Bild: pd)

Über 220 Kinder und Jugendliche des Muki- oder Kinderturnens und der Geräte- oder Jugendriegen nahmen an diesem internen Wettkampf teil, bei dem sportlicher Ehrgeiz, aber auch Spiel und Spass im Vordergrund standen. Den Startschuss gaben um 8.30 Uhr das Kinderturnen und das Mukiturnen gleichzeitig.

Ganze Familien machten mit

Die Kitus stellten ihre koordinativen Fähigkeiten an Posten wie Kegeln, Balancieren, Zielwurf oder Hindernislauf auf die Probe. Bei den Kleinsten wurde ausnahmsweise mal nicht nur mit Mama, sondern bei vielen auch mit Papa, Oma oder Opa geschaukelt, gerobbt, gerannt oder geworfen. Motiviert waren sie alle, es zählten vor allem das Mitmachen, Spiel, Sport und Spass. Danach rückte der Wettkampf etwas mehr ins Zentrum.

Geräteturner von K1 bis K7 im Einsatz

Um 12.15 Uhr marschierten die ersten Geräteturner und Geräteturnerinnen ein. Sie turnten in den Kategorien K1 bis K7 und zeigten ihr Können am Reck, Boden, Sprung, Barren und an den Ringen. Mit Spannung wurde der Wettkampf auch von den Angehörigen verfolgt.

Beinahe gleichzeitig wetteiferten die Kids der Jugi in Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Kraft um einen der vorderen Plätze. Bei diesem Plauschwettkampf ging es etwas weniger ernsthaft zu und her. In einem vielfältigen Programm aus Hindernislauf, Zielwurf und Tennisballtransport konnten alle ihre Stärken unter Beweis stellen. In diesem Jahr fand auch wieder ein Sponsorenlauf statt. Jugi und Getu gelang es nach dem Wettkampf noch einmal, die Kräfte zu sammeln und für den 12-Minuten-Lauf alles zu geben. Es kam ein stolzer Betrag zusammen, der dem gesamten Nachwuchs des TV Widnau zugutekommt.

Von Wettkampfbeginn bis zum Schluss lud die Festwirtschaft bei frühlingshaftem Wetter zum Verweilen in der Sonne ein. Die Vereinsmeisterschaft endete mit der mit Hochspannung erwarteten Rangverkündigung. Detaillierte Ranglisten und Bilderstrecken sind auf www.tvwid nau.ch zu finden. (pd)