TURNEN: Rheintaler Meisterschaft als Standortbestimmung

Die 30. Rheintaler Meisterschaften der Frauen und Männer im Fit & Fun konnte die Riege des STV Marbach für sich entscheiden. Bei den Senioren standen die Mitglieder des STV Balgach ganz oben auf dem Treppchen.

Drucken
Teilen
Konzentrierte Frauen und Männer des Sportvereins Diepoldsau-Schmitter. (Bilder: Ulrike Huber)

Konzentrierte Frauen und Männer des Sportvereins Diepoldsau-Schmitter. (Bilder: Ulrike Huber)

Die Rheintaler Meisterschaften auf dem Areal der MZH Diepolds- au waren die Auftaktveranstaltung zur diesjährigen Fit-&-Fun-Saison. Eine erste Standortbestimmung in Hinsicht auf die bevorstehenden Turnfeste. 211 Turnerinnen und Turner ab etwa 35 Jahren aus elf Frauen-/Männerriegen und fünf Seniorenriegen nutzten die Möglichkeit, die im Wintertraining erarbeitete Form zu prüfen.

Koordination, Schnellkraft und Konzentrationsfähigkeit

Denn die Fit-&-Fun-Disziplinen Fuss – Ball – Korb, Ball – Kreuz, Uni- hockey, 8er-Ball, Moosgummi-Ringwerfen und Intercross er- fordern neben einer guten Hand-Augen-Koordination und Schnell- kraft auch eine hohe Konzentrationsfähigkeit bei den manchmal komplizierten Laufwegen und Ballwurfzielen. Alle Disziplinen werden kurz nacheinander absolviert, was Ansprüche an eine gute Kondition stellt.

OK-Präsident Stefan Benz hatte mit seinen etwa 40 Hel- fern des veranstaltenden SV Diepoldsau-Schmitter den Ablauf der Veranstaltung bestens im Griff. «Das ist schon ein glatter Anlass. Breitensport im besten Sinne, so wie er sein soll.» Und tatsächlich gab jeder der Teilnehmer sein Bestes, aber ohne jeden übertriebenen Ehrgeiz und ohne den weiter vorne Platzierten ihren Erfolg zu neiden. Die sportliche Betä- tigung wurde in den Abend hinein noch fortgesetzt, denn beim anschliessenden gemütlichen Beisammensein spielten «Die Nachtfalter» zum Tanz auf.

In der Gesamtrangliste konnten die Frauen und Männer des STV Marbach vor dem SV Buchs und dem STV Oberriet-Eichenwies gewinnen. Bei den Senioren gewannen die Herren vom STV Balgach vor dem TV Widnau und dem STV Kriessern. (gh)