Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

TURNEN: Drei Aus- und fünf Eintritte

An der HV des STV Eichberg gibt Eddy Kisslig das Vizepräsidium ab. Neu wird die Aktiv- und Damenriege den Maskenball organisieren, OK-Präsident ist Michael Dietrich.

Der STV Eichberg hielt kürz­- lich die 115. Hauptversammlung ab, und der Präsident konnte rund 40 Turnerinnen und Turner im Restaurant Hölzlisberg begrüssen.

Mit drei Austritten und fünf Eintritten konnte die Mitgliederzahl der Damen- und Aktivriege erfreulicherweise erhöht werden, und auch der Nachwuchs ist mit drei Geburten im letzten Jahr gesichert. Das vergangene Vereinsjahr war mit der Durchführung der Turnerunterhaltung «Route 9453» durchaus sehr positiv, und so zeigte auch der Kassabericht ein angenehmes Bild. Der STV Eichberg steht auf gesunden Beinen. Der Kassabericht der vorbildlichen Kassierin Simone Segmüller wurde demzufolge von der Versammlung einstimmig genehmigt und verdankt.

Michael Dietrich wird Vizepräsident

Bei den Jahresberichten der Jugichefin und des Präsidenten wurde den Anwesenden ein Rückblick über die sportlichen und auch geselligen Anlässe im vergangenen Jahr verschafft. Sehr erfreulich ist auch die Grösse und der Erfolg der Jugendriege im Jahr 2017. Die Rückblicke wurden nach dem Nachtessen mit einer Bilderpräsentation umrahmt. Bei den Wahlen und Ehrungen stand die Neuwahl des Vizepräsidenten auf dem Traktandum. Eddy Kisslig gab nach elfjähriger Tätigkeit im Vorstand (Jugichef und Vizepräsident) seinen Rücktritt bekannt. Sein grosser Einsatz für den Turnverein Eichberg wurde mit einem emotionalen Bilderrückblick und einem Geschenkkorb verdankt. Für ihn konnte mit Michael Dietrich ein geeigneter Nachfolger gefunden werden. Da dieser jedoch das Amt als Hauptleiter der Aktivriege im Vorstand inne hatte, musste zusätzlich ein nachfolgendes Vorstandsmitglied für ihn gefunden werden. Mit Ramon Segmüller konnte ein sehr fähiges und bereits als Obertuner amtendes Mitglied akkreditiert werden.

Den beiden Nachfolgern wurde von der Versammlung einstimmig das Vertrauen für ihre bevorstehenden Aufgaben geschenkt. Ausserdem wurde ein sehr überraschter Präsident für seine zehn Jahre Amtstätigkeit mit einem grosszügigen Werkzeugkoffer beschenkt.

Frauen- und Männerriege gaben Maskenball ab

Zum Schluss der Versammlung mussten sich die Turnerinnen und Turner mit einem Grundsatzentscheid beschäftigen. Die Frauen- und Männerriege, die bis anhin die Organisatoren des alljährlichen Maskenballs am schmutzigen Donnerstag waren, haben sich an deren Hauptversammlung entschieden, diesen nicht mehr durchzuführen und sind deshalb mit der Anfrage bezüglich Organisation an den Vorstand des STV Eichberg gelangt. Nahezu einstimmig wurde von der Versammlung entschieden, dass der Maskenball Eichberg nicht aussterben darf und dieser ab 2019 von der Aktiv- und Damenriege organisiert wird. Die Frauen- und Männerriege stehen jedoch für gewisse Einsätze gerne unterstützend zur Seite. Ausserdem hat sich Michael Dietrich, neugewählter Vizepräsident, dankenswerterweise bereiterklärt, als OK-Präsident des Maskenballs zu amten.

Nach der Hauptversammlung wurden die Turnerinnen und Turner mit einem Znacht aus der «Hölzler»-Küche verwöhnt. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.