Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Beim Bahnhof Heerbrugg soll bald ein Turm entstehen

Die Gemeinde Au will das Areal beim Bahnhof entwickeln und es verdichtet bebauen. Ab dem 20. Mai liegen die Pläne öffentlich auf.
Ein Turm mit acht Geschossen bildet den Auftakt der geplanten Überbauung Erlen. (Bild: pd)

Ein Turm mit acht Geschossen bildet den Auftakt der geplanten Überbauung Erlen. (Bild: pd)

Das Planungsgebiet der Überbauung Erlen liegt direkt beim Bahnhof. Es wird begrenzt durch die Bahnhofstrasse im Südwesten und das Bahnareal im Südosten. Die übrigen Bereiche grenzen an die Auer- und Erlenstrasse sowie an private Grundstücke. Die Nutzungsplanung der Gemeinde Au lässt im Planungsgebiet eine bauliche Verdichtung gegenüber dem Bestand zu. Die mit der zentralen Lage und der guten ÖV-Erschliessung verbundenen Potenziale sollen ausgeschöpft und attraktiver Wohn- und Gewerberaum geschaffen werden. Die geplante Überbauung gliedert sich in vier Volumen – ein turmartiger Bau mit acht Geschossen bildet den Auftakt.

Die Gewerbenutzung (Gastronomie, Dienstleistungen, Bildung oder Betreuung) im Erdgeschoss soll publikumsorientiert sein. Daneben sind ein fünfgeschossiger Kopfbau und drei Wohnbauten vorgesehen mit je vier Geschossen und dazwischenliegenden Höfen.

Eine öffentliche Tiefgarage und zwei nur für Bewohner

Ecke Erlenstrasse und Auerstrasse soll das vierte Volumen, das vier Geschosse umfasst, zum Stehen kommen. Zwei separate Tiefgaragen sind nur für Bewohner, eine weitere Tiefgarage ist öffentlich zugänglich. Die Pläne zur Überbauung Erlen findet man auf der Website der Gemeinde Au unter Neuigkeiten.

In Anwendung von Art. 41 des Planungs- und Baugesetzes (sGS 731.1, abgekürzt PBG) hat der Gemeinderat Au folgenden Sondernutzungsplan genehmigt: Sondernutzungsplan Erlen, Heerbrugg vom 7. Mai, für die Grundstücke Nr. 1269, 1799, 2066, 158, 153 und 1999. Sondernutzungsplan mit den allgemeinen Bestimmungen. Der Planerlass liegt 30 Tage lang, vom 20. Mai bis 18. Juni, im Gemeindehaus Au zur Einsichtnahme öffentlich auf. Gestützt auf Art. 39 ff des kantonalen Strassengesetzes (sGS 732.1, abgekürzt StrG) legt die Gemeinde weiter öffentlich auf: Teilstrassenplan Überbauung Erlen, Heerbrugg, Gemeindestrasse 2. Klasse, Nr. 217, Erlenstrasse, teilweise Neuklassierung; Gemeindeweg 2. Klasse, Nr. 730, Verbindung Bahnhofstrasse – Erlenstrasse, Neuklassierung; Gemeindeweg 2. Klasse, Nr. 731, Verbindung Bahnhof – Erlenstrasse, Neuklassierung. Vom Gemeinderat erlassen am 23. April. Ort der Auflage: Gemeindehaus, Kirchweg 6, Au, Bauverwaltung (Büro 5). Auflagefrist: 20. Mai bis 18. Juni. (gk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.