Trotz Remis auf Podestkurs

Drucken
Teilen

Fussball Rüthi holt zu Hause gegen Schaan einen Punkt und bleibt auf Rang drei. Zweifacher Torschütze beim 2:2 (1:2) war Bernhard Allgäuer. Alle Zuschauer, die etwas zu spät auf dem Rüthner Fussballplatz erschienen, hatten die Mehrheit der Tore verpasst. Denn beide Teams legten los wie die Feuerwehr. Mit dem ersten Angriff gingen die Gastgeber bereits in Front: Bernhard Allgäuer schloss eine herrliche Kombination erfolgreich ab. Schaan antwortete schnell: Nach einem Missverständnis zwischen Abwehr und Torhüter Blaser spedierte Lukas Eberle den Ball souverän per Heber ins Tor. Nur vier Zeigerumdrehungen später legten die Schaaner nach: Nach einem Eckball griff Blaser daneben und Kaiser konnte profitieren. Das Kopfballtor war der dritte Treffer innerhalb von zehn Minuten.

Trotz vieler Möglichkeiten nur noch ein Treffer

Nach den schnellen drei Toren drückten beide Teams weiter aufs Tempo. Auf beiden Seiten vergaben die Offensivkräfte aber ihre Möglichkeiten teils kläglich. Es hätten durchaus auf beiden Seiten drei weitere Treffer fallen können, es blieb aber bei der knappen Führung der Liechtensteiner zur Pause. Danach kamen die Oberrheintaler besser aus der Kabine. Im ersten Spielzug konnte der Rüthner Allgäuer von den Schaanern nur regelwidrig gestoppt werden. Dem souveränen Schiedsrichter Keel blieb keine andere Wahl, als auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Livio Sanserverino konnte aber den fälligen Elfmeter nicht verwandeln. Drei Minuten später machte es Allgäuer besser: Der aktivste Rüth­ner in der Offensive versenkte den Ball herrlich zum Ausgleich.

Für Rang drei muss Rüthi in Diepoldsau punkten

Nach dem verdienten Ausgleich der Rüthner konnten beide Teams nicht mehr an die gute und attraktive erste Halbzeit anknüpfen, es gab kaum mehr Chancen. Um die Meisterschaft auf dem Podestplatz abzuschliessen, müssen die Reinblickler wohl nun die letzte Partie bei Aufsteiger Diepoldsau gewinnen. (dsi)

3. Liga, Gruppe 2

Rüthi – Schaan 2:2 (1:2)

Rheinblick – 120 Zuschauer – SR: P. Keel.

Tore: 1. Allgäuer 1:0, 6. L. Eberle 1:1, 10. Kaiser 1:2, 50. Allgäuer 2:2.

Rüthi: Blaser; Sonderegger, Sala, Saiti, Hamburger; Hobel, Städler, Kobler (84. Lüchinger), Allgäuer; Sanserverino, Seljmani (69. Bojaxhi).

Schaan: Rupf; F. Eberle, Hagmann, Kaiser (56. Schweiger), Mohamed, Schäpper (65. Pfleger), Walser (81. Schäpper), Janssen, Quaderer, L. Eberle, Esterman.

Gelbe Karten: 14. Mohamed, 19. Hamburger, 79. Kobler (alle Foul).