Totalschaden nach Selbstunfall

ST. MARGRETHEN. Am Mittwoch kurz vor 19 Uhr ist eine 26-Jährige mit ihrem Auto auf der A1 bei St. Margrethen auf der nassen Fahrbahn infolge eines Bremsmanövers ins Schleudern geraten. Dabei kollidierte sie frontal mit der Leitplanke. Das Auto erlitt einen Totalschaden.

Drucken
Teilen

ST. MARGRETHEN. Am Mittwoch kurz vor 19 Uhr ist eine 26-Jährige mit ihrem Auto auf der A1 bei St. Margrethen auf der nassen Fahrbahn infolge eines Bremsmanövers ins Schleudern geraten. Dabei kollidierte sie frontal mit der Leitplanke. Das Auto erlitt einen Totalschaden. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden, wie die Kantonspolizei St. Gallen gestern mitteilte. (red.)