Top Transfer des SC Rheintal

eishockey. Der SC Rheintal hat die Möglichkeit, bis Ende Dezember zwei sogenannte Joker-Transfers zu tätigen. Patrick Obrist war für TK-Chef Andy Plüss immer ein Thema. Nun ist es Tatsache. Patrick Obrist (1993) ist ab sofort für den SC Rheintal spielberechtigt.

Drucken
Teilen
Patrick Obrist wurde schon bei den A-Junioren des SCR als Topskorer ausgezeichnet. (Bild: pd)

Patrick Obrist wurde schon bei den A-Junioren des SCR als Topskorer ausgezeichnet. (Bild: pd)

eishockey. Der SC Rheintal hat die Möglichkeit, bis Ende Dezember zwei sogenannte Joker-Transfers zu tätigen. Patrick Obrist war für TK-Chef Andy Plüss immer ein Thema. Nun ist es Tatsache. Patrick Obrist (1993) ist ab sofort für den SC Rheintal spielberechtigt.

Mit Patrick Obrist kommt ein Spieler, der das Umfeld des SC Rheintal bestens kennt. Er hat einige Nachwuchs-Stufen beim SCR durchlaufen, spielte noch 2008/09 bei den Novizen Top und Junioren A des SCR.

Sein Talent und seine Entwicklung blieben höherklassigen Vereinen natürlich nicht verborgen, und so wechselte Patrick zu den PIKES nach Romanshorn. In dieser Zeit spielte er mit B-Lizenz bei den Elite-Junioren von Uzwil und in diesem Jahr sogar bei den Elite-A-Junioren des EV Zug. Auch bei den PIKES spielte er in diesem Jahr 1. Liga. Auf sein Können zählen auch die Verantwortlichen der österreichischen Nationalteams. Patrick Obrist ist Stammspieler der U18- und U20-Auswahl.

Obrist wird beim SC Rheintal die Nr. 22 tragen. (mk)

Aktuelle Nachrichten