Thema «Sterben» – in fünf Abende aufgeteilt

BALGACH. Dieser Kurs richtet sich an Frauen und Männer, die sich persönlich mit Leiden und Tod auseinandersetzen und Kranke, Sterbende und ihre Angehörigen begleiten möchten. Der Kurs lässt Hilfe annehmen, um Hilfe geben zu können und die verschiedenen Phasen des Sterbens zu begreifen.

Drucken
Teilen

BALGACH. Dieser Kurs richtet sich an Frauen und Männer, die sich persönlich mit Leiden und Tod auseinandersetzen und Kranke, Sterbende und ihre Angehörigen begleiten möchten. Der Kurs lässt Hilfe annehmen, um Hilfe geben zu können und die verschiedenen Phasen des Sterbens zu begreifen. Alle müssen sich immer wieder mit Leiden und Sterben auseinandersetzen, dieser Kurs will dabei helfen. Die Kursleitung übernimmt Bernadette Tischhauser. Sie ist Stellenleiterin der Caritas St. Gallen-Appenzell, systemische Beraterin und Theologin. Der Kurs – aufgeteilt in fünf Abende – beginnt am 8. Januar in Balgach im Pfarreiheim Frongarten an der Turnhallestrasse 13. Eine Anmeldung ist bis am Donnerstag, 20. Dezember, per Telefon oder E-Mail bei Agnes Durot, 071 733 10 45, agnes. durot@kath-diepoldsau.ch, möglich. Sie gibt auch weiterführende Informationen zu diesem aussergewöhnlichen Kursangebot bekannt.

Zur Ruhe kommen im Advent

ST. MARGRETHEN. Die Evangelische Kirchgemeinde St. Margrethen veranstaltet am 19. Dezember von 18 bis 18.30 Uhr eine Adventsandacht in der Kirche. Mit diesem neuen Angebot wird eine Möglichkeit geboten, sich in den Tagen und Wochen vor Weihnachten eine Auszeit zu nehmen und gemeinsam mit anderen Leuten die Adventszeit zu begehen – gemacht wir dies mit besinnlichen Texten und Musik bei Kerzenlicht.

Aktuelle Nachrichten