Thaler Schachspieler mit klarem Sieg

SCHACH. An den Schweizerischen Gruppen-Meisterschaften besiegte die Mannschaft des Schachclubs Thal in der zweiten Runde der 2. Regionalliga St. Gallen 2 deutlich mit 3,5:1,5 Punkten.

Drucken
Teilen

SCHACH. An den Schweizerischen Gruppen-Meisterschaften besiegte die Mannschaft des Schachclubs Thal in der zweiten Runde der 2. Regionalliga St. Gallen 2 deutlich mit 3,5:1,5 Punkten.

Der Gegner von Urs Frei drohte mit einem Flankenangriff gegen den rochierten König des Thalers. Doch Frei konterte auf klassische Weise mit einer Spielöffnung in der Mitte des Schachbretts und gefährlichem Gegenspiel. Nach einem entscheidenden Materialgewinn war der erste Punkt für die Thaler geschafft.

Marcel Schneider setzte seinen Kontrahenten mit den weissen Steinen von Anfang an unter Dauerdruck. Noch vor dem 30. Zug streckte der St. Galler in hoffnungsloser Stellung die Waffen. Reto Grass, die schwarzen Figuren führend, glich das Spiel bald aus. Angesichts des für die Thaler positiven Matchverlaufs bot er seinem Gegner in leicht überlegener Position das Remis an, was dieser annahm. Ruedi Affeltranger dagegen schien eher schlecht aus der Eröffnung gekommen zu sein und verlor einen Bauern. Doch seine Figuren spielten wesentlich besser zusammen als die verteilten Steine seines Gegenparts. Schliesslich entschied er die Partie für sich. Für die einzige Niederlage zeichnete Elmar Schneider verantwortlich. Er rannte stets ein, zwei verlorenen Bauern hinterher und musste dann im Bauernendspiel kapitulieren. (pd)

Aktuelle Nachrichten