THAL: Stengel und Willi neu im Ortspartei-Vorstand

An der Hauptversammlung der FDP Thal haben auch Vorstandswahlen stattgefunden.

Drucken
Teilen

Die FDP Thal genoss die Hauptversammlung kürzlich in der Hafenlounge Staad mit einer Besichtigung samt technischer Fahrt auf der MS Altenrhein unter Anleitung des Kapitäns und Schiffskenners Josef Böck. Präsident Ernst Höchner veranschaulichte in seinem Jahresbericht, wie die Menschen dank Technik und Infrastruktur immer näher aneinander rücken und wie fortschrittlich sich das Leben gestaltet. Trotzdem sei es Parteien gelungen, mit Angstmacherei, Flüchtlingsdramatik und Egoismus Erfolge zu feiern. Umso wichtiger sei die Politik der FDP. Mit Stolz blickte Höchner auf die Wahl der Regierungsräte Martin Klöti und Marc Mächler und die gesamthaft gewonnen fünf Kantonsratssitze zurück. Ebenso erfolgreich verliefen die Kommunalwahlen für die FDP mit zwei zusätzlichen Sitzen. Seit Anfang Jahr nimmt Ernst Höchner persönlich Einsitz im Gemeinderat und mit Manuel Stengel konnte auch im Schulrat ein Sitz dazu gewonnen werden.

Im Anschluss wählten die FDPler Manuel Stengel und Robert Willi als zusätzliche Vorstandsmitglieder. Und sie bestätigten Ernst Höchner als Präsident sowie die bisherigen Vorstands-Mitglieder: Nicole Christen, Susanne Dornbierer, Robert Raths, Peter Hensel und Christoph Giger. Nach den statutarischen Geschäften übernahm Josef Böck das Ruder. Mit dem Scharfsinn eines Kapitäns und Begeisterung für das historische Motorschiff MS Altenrhein überzeugte er alle im Nu von diesem Projekt, das gerade erst seine Jungfernfahrt nach der sanften Restaurierung unternommen hatte. (pd)