Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

THAL: «Die Post bleibt erhalten»

Die Gemeinderatskandidatur von Felix Bischofberger löst bei vielen Dorfbewohnern Angst um die Postagentur aus. Der Postunternehmer gibt Entwarnung.
Linda Müntener
Der Thaler Gemeinderatskandidat Felix Bischofberger führt die Postagentur in Altenrhein. (Bild: Franca Hess)

Der Thaler Gemeinderatskandidat Felix Bischofberger führt die Postagentur in Altenrhein. (Bild: Franca Hess)

Dass der CVP-Kantonsrat Felix Bischofberger im zweiten Wahlgang der Gesamterneuerungswahl für den vakanten Sitz im Thaler Gemeinderat kandidiert, hat in der Gemeinde hohe Wellen geschlagen. Vor allem im Ortsteil Altenrhein, wo Bischofberger die Postagentur führt: «Meine Aussage, es stehe eine berufliche Veränderung bevor, hat einige Fragen aufgeworfen», schreibt der Postunternehmer in einer Stellungnahme. «Darüber möchte ich Klarheit schaffen.»

Bischofberger hat angekündigt, künftig mehr Zeit zur Verfügung zu haben (Rorschacher Tagblatt-Ausgabe vom 11. Oktober). Als Grund dafür befürchten viele Altenrheiner eine mögliche Schliessung ihrer Postagentur. «Ich kann alle beruhigen: Die Post Altenrhein samt kleinem Dorfladen bleibt weiterhin in der jetzigen Struktur erhalten», schreibt Bischofberger. «Die Zustellung erfolgt weiterhin durch unser Team.» Bischofbergers berufliche Veränderung betreffe eine seiner «grösseren Nebenbeschäftigungen», die er jeweils nachmittags ausführen konnte. «Bei der betroffenen Organisation stehen strukturelle Veränderungen an, welche diese berufliche Veränderung bei mir auslösen. Die für nächstes Jahr freiwerdende Zeit nutze ich gerne für ein Gemeinderatsmandat.» Die Gemeinderatskandidatur des CVP-Kantonsrats habe auch viele positive Reaktionen ausgelöst. «In diesem Masse habe ich das nicht erahnen können, bestenfalls aber erhofft.»

Um den Erhalt gekämpft

Das Thema Poststelle bewegt in Altenrhein nicht zum ersten Mal. Die Post hatte Anfang 2014 bekanntgegeben, schweizweit die Verträge mit selbständigen Postunternehmern zu kündigen – so auch den Vertrag mit Felix Bischofberger, der die Poststelle Altenrhein seit 2004 führte. 60 Personen aus dem Dorf setzten daraufhin mit einer Kundgebung ein Zeichen für ihre Post und unterstützten Bischofberger, der sich bei Post-Vertretern für die Filiale einsetzte. Dies zeigte Wirkung: Aus der Poststelle wurde eine Agentur, die abgesehen von Bareinzahlungen alle bisherigen Dienstleistungen anbietet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.