Teures Erwachen

KRIESSERN. Am Samstag um 4.40 Uhr ist ein 28-Jähriger während der Autofahrt auf der Autobahn A13, Fahrrichtung Widnau– Kriessern eingeschlafen. Sein Auto fuhr darauf nach rechts und kollidierte mit dem Aufprallschutz der Leitplanke bei der Ausfahrt zum Rastplatz.

Drucken
Teilen

KRIESSERN. Am Samstag um 4.40 Uhr ist ein 28-Jähriger während der Autofahrt auf der Autobahn A13, Fahrrichtung Widnau– Kriessern eingeschlafen. Sein Auto fuhr darauf nach rechts und kollidierte mit dem Aufprallschutz der Leitplanke bei der Ausfahrt zum Rastplatz. Danach überschlug es sich und kam auf der Normalspur, auf dem Dach liegend, zum Stillstand. Der Fahrer blieb unverletzt. Das Auto erlitt Totalschaden. Die Polizei schätzt den Schaden auf 25 000 Franken. (kapo)