Team-Silber für Jolanda Neff

MOUNTAINBIKE. Die Schweiz hat an der WM in Hafjell die Silbermedaille im Team Relay gewonnen. Nur das französische Quartett war schneller als Jolanda Neff (Bild), Nino Schurter, Espoir Andri Frischknecht und Junior Filippo Colombo.

Drucken
Teilen
Swiss Cyclists Nino Schurter, Jolanda Neff, Filippo Colombo and Andri Frischknecht, feft to right, celebrate their second place on the podium after the Team Relay Cross-country race at UCI Mountain Bike, MTB, World Championships in Hafjell, Norway, Wednesday September 3, 2014. (KEYSTONE/Maxime Schmid) (Bild: MAXIME SCHMID (KEYSTONE))

Swiss Cyclists Nino Schurter, Jolanda Neff, Filippo Colombo and Andri Frischknecht, feft to right, celebrate their second place on the podium after the Team Relay Cross-country race at UCI Mountain Bike, MTB, World Championships in Hafjell, Norway, Wednesday September 3, 2014. (KEYSTONE/Maxime Schmid) (Bild: MAXIME SCHMID (KEYSTONE))

MOUNTAINBIKE. Die Schweiz hat an der WM in Hafjell die Silbermedaille im Team Relay gewonnen. Nur das französische Quartett war schneller als Jolanda Neff (Bild), Nino Schurter, Espoir Andri Frischknecht und Junior Filippo Colombo.

Für die 21-jährige Thalerin Jolanda Neff ist es die insgesamt fünfte WM-Medaille – aber die erste mit der Staffel. Es war für Neff die erst dritte Team Relay: 2013 hatte es an der EM in Bern Silber und an der WM nur den vierten Platz gegeben. Morgen Freitag hat die Thalerin im Cross Country der U23 die Chance, den dritten WM-Titel in Folge zu gewinnen. (ys)

Aktuelle Nachrichten