Team II ist auf Finalkurs

RINGEN. Die zweite Mannschaft des RCOG kämpfte am Samstag in der dritten Runde der Jugendmannschafts-Meisterschaft in Einsiedeln um weitere Punkte. Bisher konnte das Team eine konstant gute Leistung zeigen und schloss auch am Samstag daran an.

Drucken
Teilen

RINGEN. Die zweite Mannschaft des RCOG kämpfte am Samstag in der dritten Runde der Jugendmannschafts-Meisterschaft in Einsiedeln um weitere Punkte. Bisher konnte das Team eine konstant gute Leistung zeigen und schloss auch am Samstag daran an.

Die Mannschaft holte weitere vier Punkte und liegt mit einem Zwischenstand von neun Punkten im Moment auf dem dritten Platz, hinter Einsiedeln und Tuggen. Allerdings hat Einsiedeln bereits alle Vorrundenkämpfe hinter sich und somit keine Möglichkeit weitere Punkte zu holen. Im Zwischenklassement hat der RCOG fünf Punkte Vorsprung auf die nächsten Verfolger Thalheim und Winterthur. Da die ersten vier Mannschaften in den Final am 19. März in Tuggen kommen, wären die Rheintaler Ringer eigentlich im Finale – wenn es keine Überraschungen gibt.

Noch zwei Punkte nötig

Um aus eigenem Antrieb sicher dabei zu sein, müssten sie am nächsten Samstag in Uzwil nur noch zwei weitere Punkte holen. Dann wird sich zeigen, ob die junge Mannschaft ihre Leistungen weiterhin so konstant abrufen kann. (dh)