Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Tax Free kassiert happige Gebühren

DORNBIRN. Wenn Rheintaler im Messepark einkaufen, bekommen sie vom Einkaufspreis die Mehrwertsteuer zurück. Doch oft fliessen happige Aufwandentschädigungen ins Portemonnaie von «Mehrwertsteuer-Profiteuren».
Susi Miara

DORNBIRN. «Neben dem starken Preis-/Leistungs-Verhältnis im Messepark und möglichen Währungsvorteilen können sich alle Nicht-EU-Länder, also auch die Schweiz und Liechtenstein, für Einkäufe über 75 Euro gegen geringe Gebühren die Mehrwertsteuer rückvergüten lassen.» Mit diesem Argument preist der Messepark Dornbirn die Vorteile des Einkaufszentrums an.

Dass diese Gebühren jedoch happig sind, stellte kürzlich ein Messepark-Besucher fest. Er kaufte Kleider für 232,80 Euro und liess sich beim Tax-Free-Schalter vom Interspar Dornbirn eine Ausfuhrbescheinigung ausstellen. Anstatt 38,80 Euro, die er hätte erhalten sollen, wurden ihm 27 Euro ausbezahlt. 30 Prozent der Rückerstattung behielt Tax Free Global Blue zurück. Beim nächsten Einkauf waren es sogar 33 Prozent. Sein Einkauf betrug 179,95 Euro. 20 Prozent Mehrwertsteuer davon wären 29,99 Euro. Erhalten hat er 20 Euro. Verärgert erkundigte er sich in diesem Geschäft, ob er die Rückerstattung direkt abwickeln könne. Als er zur Antwort bekam, dass dies nur über Tax Free vom Interspar möglich sei, war für den Kunden klar: In diesem Geschäft wird er nicht mehr einkaufen.

50 Prozent über Tax Free

So wie dieses Kleidergeschäft wickeln 50 Prozent der im Messepark ansässigen Geschäfte die Rückerstattung der Mehrwertsteuer über Tax Free ab. Für sie ist der Service der Mehrwertsteuer-Firma bequem. Und für Global Blue rentabel. Immerhin werden beim Tax Free im Messepark Dornbirn pro Woche bis 2000 Ausfuhrbescheinigungen ausgestellt.

Kommission je nach Kaufpreis

«Gemäss meiner Information werden dem Schweizer Käufer 4 bis 7 Prozent Kommission je nach Kaufpreis abgezogen», sagt Hannes Tratter, Marktleiter von Interspar Dornbirn. Dass die Bearbeitungsgebühren so hoch sind, überrasche ihn. Er werde auf jeden Fall die Zentrale in Salzburg darüber informieren. Bedenken, dass deswegen weniger Schweizer Kunden im Interspar Dornbirn einkaufen, habe er nicht. Dies, obwohl zum Beispiel der Spar in Lustenau den Kunden den volle Betrag zurückbezahlt.

Unverhältnismässig

Mehr Sorgen macht sich der Geschäftsführer des Messeparks, Burkhard Dünser. Er wäre glücklicher, wenn alle Geschäfte die Mehrwertsteuer-Rückerstattung selber abwickeln würden. «Darauf habe ich aber keinen Einfluss, weil jedes Geschäft darüber selbst entscheidet», sagt Dünser. Die happigen Aufwandentschädigungen seien aus seiner Sicht unverhältnismässig, leider aber weltweit gleich. Er befürchtet, dass bei Schweizer Kunden, die häufig im Messepark einkaufen, die Kundenfreundlichkeit auch in diesem Bereich ein wichtiges Kriterium für die Beurteilung, wo es sich einzukaufen lohnt, sein könnte. Einige Geschäfte hätten bereits reagiert und bieten ihren Kunden diese Dienstleistung an.

Nachdem sich zahlreiche Kunden beim Filialleiter von Hervis Sport, Walter Hammerer, über die hohen Gebühren beschwert haben, beschloss er, die Mehrwertsteuer-Rückerstattung direkt auszuzahlen.

Auch bei Kika und Baumax in Dornbirn erhalten die Kunden den vollen Mehrwertsteuer-Betrag zurück.

Der Messepark wolle auf keinen Fall die Schweizer Kunden verlieren, erklärt Burkhard Dünser und verspricht: «Wir werden dieses Problem in nächster Zeit thematisieren.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.