Tag der offenen Tür im Alterswohnsitz Salvia

REBSTEIN. Von heute Freitag bis Sonntag, jeweils von 14 bis 16.30 Uhr, lädt der Alterswohnsitz Salvia zu den Tagen der offenen Tür ein.

Drucken
Teilen

REBSTEIN. Von heute Freitag bis Sonntag, jeweils von 14 bis 16.30 Uhr, lädt der Alterswohnsitz Salvia zu den Tagen der offenen Tür ein.

Zwei Eheleute, Ursula und Karl Schär, «überlisteten» sich gegenseitig – vor vielen Jahren bauten sie ein Pflegeheim in Rebstein, im St. Galler Rheintal. Als Krankenschwester in einem Pflegeheim stundenweise im Einsatz, schwärmte sie, wie schön es wäre, selber ein solches Heim zu führen, sich nicht dreinreden zu lassen und alles so zu machen, wie sie es als optimal erachtete. Beseelt von ihrem Wunsch, baute er ihr ein kleines Pflegeheim. Da erschrak sie über ihren eigenen Mut und fragte sich, wie sie das wohl bewältigen werde. So entstand im Jahre 1987 das kleine Pflegeheim Salvia, dem 1995 ein zweites Haus angegliedert wurde.

Inzwischen konnte im vergangenen Jahr das dritte Haus in Betrieb genommen werden, und gleichzeitig hat die junge Generation mit Petra Sieber und Thomas Schär die Leitung übernommen.

An herrlicher Wohnlage über dem Rheintal bietet der kleine, aber feine Alterswohnsitz Salvia den betagten Menschen Geborgenheit in familiärem Umfeld. Die Privatsphäre für die betagten Menschen ist genauso wichtig wie die Möglichkeit, an der Gemeinschaft teilzunehmen. Mit den Privatzimmern, den betreuten Alterswohnungen und den Gemeinschaftsräumen verfügt das «Salvia» über ein umfangreiches Angebot. Dazu gehören eine Wohlfühloase mit Pflegebad, Coiffeursalon und Möglichkeiten für Physiotherapie und Massage. Neben den Einrichtungen gewährleisten zahlreiche Mitarbeiterinnen eine professionelle Pflege und eine angepasste Betreuung der dem «Salvia» anvertrauten Menschen. (pd)