Diepoldsauer SVD-Frauen verschenken Bronze

Am Halleneuropapokal verliert der SVD Diepoldsau gegen den TSV Calw 3:4 (11:6, 12:10, 3:11, 11:8, 9:11, 3:1, 8:1.)

Malik Müller
Hören
Drucken
Teilen
Jamie Bucher beim Zuspiel für Lena Wahl, beobachtet von Svenja Wrede im Hintergrund.

Jamie Bucher beim Zuspiel für Lena Wahl, beobachtet von Svenja Wrede im Hintergrund.

Bild: pd

Es hätte der erste grosse internationale Erfolg werden können. Am Ende bleibt den Rheintalerinnen nur der undankbare vierte Rang am Halleneuropapokal in Dennach. Nachdem die Diepoldsauerinnen sich im Halbfinal gegen Nussbach klar mit 1:4 geschlagen geben musste, starteten sie ins Spiel um Platz drei. Calw, amtierender deutscher Meister bei den Frauen, konnte im ersten Satz durch kluges taktisches Spiel und einen konsequenten Matchplan gefordert werden. Der erste Satz ging somit klar mit 11:6 an Diepoldsau. Auch den zweiten Satz konnten sie hart umkämpft für sich entscheiden. Es folgte ein starker Satz der Calwer Löwinnen mit dem Anschluss zum 1:2. Dennoch zogen die Rheininslerinnen weiter ihr Spiel durch und holten Satz vier.

Nervosität verhinderte den frühen Sieg

Mit dieser Führung und den Spielverhältnissen auf dem Feld lag der Sieg schon in greifbarer Nähe. Im vierten Satz führten sie sogar mit 9:6, doch die Nervosität machte dem Team einen Strich durch die Rechnung. Der fünfte Satz ging nach Fehlern auf allen Positionen an Calw. Die Mannschaft um Trainer Toni Lässer konnte sich nicht mehr fangen und verlor nach und nach den Zugriff auf das Spiel. So holte sich Calw den 3:3- Ausgleich und lag am Ende auch im entscheidenden siebten Satz vorne. Den Titel holte sich in einem packenden Final der Gastgeber TSV Dennach mit 4:3 gegen Nussbach und setzt sich die europäische Krone im Hallenfaustball so bereits zum 6. Mal in Folge auf.

Weiteres Highlight in Diepoldsau steht an

«Es ist bitter, ein Spiel auf diese Art und Weise zu verlieren, aber wir müssen nach vorne schauen und daraus lernen. Das Spiel war die optimale Vorbereitung auf die anstehende Heimrunde», so Mannschaftskapitänin Eva Lässer. Denn am kommenden Sonntag findet die letzte Meisterschaftsrunde vor dem Final- event statt, in der Diepoldsau auf den Erzrivalen Jona trifft. Das Spiel entscheidet den Tabellensieger. Anpfiff der Heimrunde im Kirchenfeld in Diepoldsau ist um 10 Uhr gegen Elgg.