ST.MARGRETHEN: Chöre vor grossen Herausforderungen

Im Vikariat versammelten sich am Dienstagabend die Delegierten des Kirchenmusikverbandes Rheintal. Die Sängerinnen und Sänger stehen zurzeit vor mehreren grossen Auftritten.

Max Pflüger
Drucken
Teilen
Für dreissig Jahre Treue wurden geehrt: Lucia Sieber (Diepoldsau), Heydee Frei (Widnau) und Beat Federer (Rebstein). Auf dem Bild fehlt Walter Untersander (Berneck). Seit 40 Jahren singen Gertrud Stieger (Kobelwald), Beatrice Frei (Kriessern) und Vreni Fessler (Altstätten). (Bild: Max Pflüger)

Für dreissig Jahre Treue wurden geehrt: Lucia Sieber (Diepoldsau), Heydee Frei (Widnau) und Beat Federer (Rebstein). Auf dem Bild fehlt Walter Untersander (Berneck). Seit 40 Jahren singen Gertrud Stieger (Kobelwald), Beatrice Frei (Kriessern) und Vreni Fessler (Altstätten). (Bild: Max Pflüger)

ST.MARGRETHEN. Die zwölf Kirchenchöre von St.Margrethen bis Rüthi entsandten 29 stimmberechtigte Delegierte zur jährlichen DV. Einstimmig stimmten diese allen Anträgen des Vorstandes zu, genehmigten die Jahresberichte sowie Rechnung und Budget. Einstimmig bestätigten sie die seit 13 Jahren im Amt stehenden Vorstandsmitglieder mit dem Präsidenten Bruno Zünd. Als Vizepräsident wurde Martin Pozivil bestätigt, als Kassier Hans Hofstetter, als Aktuarin Karin Dudli, als Verbandsdirigent André Vitek sowie als Beisitzerin Hildegard Fehle. Auch den beiden Revisorinnen Beatrice Frei und Brigitte Haltiner wurde weiterhin das Vertrauen ausgesprochen.

Wer lange in einem Chor singt, bei dem hat sich allerlei summiert: Hunderte von Probestunden, zahllose liturgisch-musikalisch gestaltete Gottesdienste und viele Konzertauftritte. Eine Ehrung ist damit mehr als verdient. Dreissig Jahre sangen Lucia Sieber im Kirchenchor Diepoldsau, Heydee Frei im Kirchenchor Widnau, Walter Untersander im Kirchenchor Berneck und Beat Federer im Kirchenchor Rebstein. Leider musste sich Walter Untersander aus gesundheitlichen Gründen anlässlich der Ehrung an der DV entschuldigen. Gar für vierzig Jahre geehrt wurden Gertrud Stieger vom Kirchenchor Kobelwald, Beatrice Frei vom Kirchenchor Kriessern und Vreni Fessler vom Kirchenchor Altstätten.

In der allgemeinen Umfrage durften die Sänger auf mehrere grosse Auftritte in den kommenden Tagen und Wochen hinweisen. Schon am kommenden Samstag, 12. November, um 17 Uhr singen die vereinigten Kirchenchöre in der Kirche Au und feiern damit ihren Cäcilientag. Unter der Leitung von Verbandsdirigent André Vitek singt der grosse Chor die beliebte Spatzenmesse von Mozart, ein Ave Maria von Caccini sowie die Hymne zum Heiligen Jahr der Barmherzigkeit «Misericordes sicut pater» von Paul Imwood.

Die Rheintalische Singgemeinschaft bringt unter der Leitung von Karl Hardegger ebenfalls um 17 Uhr in der katholischen Kirche Au am Sonntag, 18. Dezember, zwei Kantaten zur Aufführung: «Der Stern von Bethlehem», op. 164, von Josef Gabriel Rheinberger sowie Felix Mendelssohns «Vom Himmel hoch». Und am 30. Dezember um 19 Uhr singt der katholische Kirchenchor Diepoldsau-Schmitter verstärkt durch Projektsängerinnen und vier namhafte Solisten unter der Gesamtleitung von Jürgen Natter in der Pfarrkirche St. Antonius das grossartige Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach.

Aktuelle Nachrichten