Steuern sinken um 3 Prozentpunkte

WIDNAU. Die Jahresrechnung 2013 schliesst mit einem Plus von knapp 2,8 Mio. Franken ab. Das gute Ergebnis ist in erster Linie auf Mehreinnahmen bei den Steuern und weniger Ausgaben in der Sozialhilfe zurückzuführen.

Drucken
Teilen
Im Zentrum Augiessen findet ein Tag der offenen Tür statt. (Bild: gk)

Im Zentrum Augiessen findet ein Tag der offenen Tür statt. (Bild: gk)

Die Jahresrechnung 2013 schliesst mit einem Ertragsüberschuss von netto 2 799 208 Franken ab. Im Voranschlag wurde mit einem Aufwandüberschuss von 948 000 Franken gerechnet. Gründe für das sehr gute Ergebnis sind höhere Steuereingänge als erwartet. Nebst einmaligen und unvorhergesehenen Betreffnissen schlug positiv zu Buche, dass zwei Grossüberbauungen im Herbst 2013 bezogen werden konnten, was die Anzahl der Steuerpflichtigen per Ende 2013 erhöhte (wer per Ende Jahr in einer Gemeinde angemeldet ist, der bezahlt das ganze Jahr in dieser Gemeinde Steuern). Ebenso liegt der Steuerertrag bei den juristischen Personen und bei der Grundstückgewinnsteuer über den Erwartungen. Eine Besserstellung von rund 900 000 Franken ist bei der Kontengruppe «Soziale Wohlfahrt» zu vermelden, wobei die finanzielle Sozialhilfe 680 000 Franken unter dem Budget blieb. Dies, weil einige ältere Fälle mit IV-Rentenverfügungen abgeschlossen werden konnten, was zu erheblichen Rückzahlungen führte.

Mit Blick auf die anstehenden grossen Investitionen hat der Gemeinderat beschlossen, den Ertragsüberschuss für zusätzliche Abschreibungen zu verwenden, um den Haushalt nachhaltig zu entlasten.

Mit den zusätzlichen Abschreibungen können Abschreibungsverpflichtungen von 565 200 Franken getilgt werden, was in der Grössenordnung der erwarteten jährlichen Abschreibungstranche für den Schulhausneubau «Lernlandschaft» entspricht.

Voranschlag und Steuerfuss

Angesichts des sehr guten Ergebnisses und der Möglichkeit, zusätzliche Abschreibungen vorzunehmen und damit den Haushalt mit Blick auf die anstehenden grossen Investitionen zu entlasten, hat der Gemeinderat beschlossen, der Bürgerschaft eine moderate Senkung des Steuerfusses um 3 Prozentpunkte zu beantragen, von bisher 109 % auf 106 %. Die Grundsteuer bleibt unverändert bei 0,8 Promille des Steuerwertes.

Das vom Gemeinderat verabschiedete Budget 2014 weist damit einen Ausgabenüberschuss von 710 400 Franken aus, der über die Reserve für künftige Aufwandüberschüsse gedeckt werden soll.

Informationsveranstaltung

Am Mittwoch, 19. März, findet um 19 Uhr im Schülerhort der Stoffel-Liegenschaft der öffentliche Informations- und Diskussionsabend statt. Dabei wird über die Jahresrechnung 2013 sowie über den Voranschlag 2014 ausführlich informiert. Im zweiten Teil des Abends gibt die Präsidentin der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde in Altstätten, Christina Manser, Einblick in die Aufgaben und Herausforderungen der neuen Behörde. Sie erzählt aus ihrem Alltag. Wann wird die neue Behörde aktiv? Welche Unterstützung bietet sie an, wenn betagte Menschen nicht mehr in der Lage sind, für sich selber zu sorgen? Was geschieht, wenn ich einen Verkehrsunfall habe und im Koma liege? Was ist ein Vorsorgeauftrag? Was passiert, wenn die Eltern mit der Situation ihrer Kinder überfordert sind? Das Leben schreibt «viele Geschichten». Es ist gut, die Möglichkeiten zu kennen, wie man gewisse Dinge frühzeitig regeln und damit schwierigen Situationen vorbeugen kann.

Tag der offenen Tür

«Wie sieht das Leben und das Arbeiten in einem Alters- und Pflegeheim aus?» Wer hat sich diese Frage nicht auch schon gestellt? Die Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich, einen Einblick in ihren Alltag im Haus Augiessen zu geben. Halbstündlich durchgeführte Workshops (10 bis 14.30 Uhr) zu verschiedenen Themen ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen. Bewohnende und Mitarbeitende freuen sich auf viele Gäste am Tag der offenen Tür am Samstag, 12. April, von 10 bis 14.30 Uhr.

Zwischen 11 und 13 Uhr können sich die Gäste am Salatbuffet kostengünstig verpflegen oder mit Poulet-Knusperli und einer Frühlingssuppe stärken. Die Kinder werden von 13 bis 15 Uhr im «Coiffeursalon» beim Ostereiermalen betreut.

Bei der Teilnahme am Wettbewerb können attraktive Preise gewonnen werden, die Verlosung findet um 15 Uhr statt. Von 14 bis 16.30 Uhr lädt die Cafeteria zu einem Dessertbuffet, Kaffee und Getränken und zum Beisammensein ein. (gk)

Aktuelle Nachrichten